Advertisement

Einführung in die Verbandstheorie

  • Hans Hermes
Conference proceedings

Part of the Die Grundlehren der Mathematischen Wissenschaften book series (GL, volume 73)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-VIII
  2. Hans Hermes
    Pages 1-40
  3. Hans Hermes
    Pages 40-68
  4. Hans Hermes
    Pages 68-105
  5. Hans Hermes
    Pages 105-136
  6. Hans Hermes
    Pages 136-151
  7. Back Matter
    Pages 151-164

About these proceedings

Introduction

Die Verbandstheorie ist in neuerer Zeit in den Vordergrund des mathematischen Interesses getreten, weil sie ebenso wie die Gruppen­ theorie im Prinzip sehr einfache Zusammenhänge betrachtet und so (fast noch mehr als die Gruppentheorie) in den verschiedensten Ge­ bieten der Mathematik Anwendung findet. Es handelt sich um die Untersuchung von Strukturen, die allgemeiner sind als geordnete Mengen, die aber mit den geordneten Mengen gemeinsam haben, daß es zu je zwei Elementen immer ein kleinstes beide umfassendes und ein größtes in beiden enthaltenes Element gibt. Das vorliegende Buch will eine Einführung in die Verbandstheorie und ihre Anwendungen geben. Die Beweise werden ziemlich ausführ­ lich dargestellt. An den meist leichten Übungsaufgaben am Ende des Paragraphen kann der Leser kontrollieren, wie weit er den Text ver­ standen hat. Die Beispiele sind aus den Grundlagen der Geometrie, der Algebra und der Topologie gewählt und setzen damit eine gewisse mathematische Allgemeinbildung voraus. In einem Anhang werden die wichtigsten logischen und mengen­ theoretischen Begriffe zusammengestellt. Insbesondere werden Symbole für die einfachsten logischen Verknüpfungen eingeführt. Ich habe mich nicht gescheut, diese Symbole auch ab und zu im Text zu verwenden, da so in vielen Fällen die logische Struktur einer Aussage deutlicher hervortritt, und da man insbesondere oft mit Äquivalenzen ebenso bequem rechnen kann, wie es der Mathematiker schon immer mit Gleichungen zu tun gewöhnt ist. Es kommt hinzu, daß in wichtigen Verbänden die verbandstheoretischen Operationen unmittelbar mit aussagenlogischen Verknüpfungen zusammenhängen.

Keywords

Algebra Beweis Gleichung Graphen Gruppen Gruppentheorie Homomorphismus Mengen Rechnen Spiele Struktur Symbol Symbole Verband Äquivalenz

Authors and affiliations

  • Hans Hermes
    • 1
  1. 1.Universität Münster/Westf.MünsterDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-01450-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1955
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-01451-6
  • Online ISBN 978-3-662-01450-9
  • Series Print ISSN 0072-7830
  • Buy this book on publisher's site