Advertisement

Berührungsdichtungen

An ruhenden und bewegten Maschinenteilen

  • Karl Trutnovsky

Part of the Konstruktionsbücher book series (KB, volume 17)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Karl Trutnovsky
    Pages 1-4
  3. Karl Trutnovsky
    Pages 4-25
  4. Karl Trutnovsky
    Pages 73-75
  5. Karl Trutnovsky
    Pages 75-93
  6. Karl Trutnovsky
    Pages 98-102
  7. Karl Trutnovsky
    Pages 109-119
  8. Karl Trutnovsky
    Pages 135-137
  9. Karl Trutnovsky
    Pages 138-140
  10. Karl Trutnovsky
    Pages 140-142
  11. Karl Trutnovsky
    Pages 142-144
  12. Karl Trutnovsky
    Pages 144-170
  13. Karl Trutnovsky
    Pages 180-188
  14. Karl Trutnovsky
    Pages 188-189
  15. Karl Trutnovsky
    Pages 189-271
  16. Karl Trutnovsky
    Pages 271-279
  17. Karl Trutnovsky
    Pages 280-282
  18. Karl. Trutnovsky
    Pages 282-288
  19. Karl Trutnovsky
    Pages 288-294
  20. Karl Trutnovsky
    Pages 298-301
  21. Back Matter
    Pages 302-306

About this book

Introduction

1.1 Zweck der Dichtungen Dichtungen dienen vor allem dazu, Räume mit verschiedenem Druck gegen­ einander abzuschließen. Sehr oft sind aber andere Gründe für die Anwendung von Dichtungen maßgeblich: Trennung verschiedener Betriebsstoffe oder unter­ schiedlicher Mediumszustände, Schutz vor dem Eindringen von Fremdkörpern (z. B. Staub) in bestimmte Räume (z. B. Lager) oder Abdichtung von Maschinen oder Maschinenelementen gegen Verluste an Schmiermitteln und dergleichen. 1.2 .Arten der Diebtungen Je nachdem, ob sich die abzudichtenden Maschinenteile in relativer Bewe­ gung zueinander befinden oder nicht, unterscheidet man ruhende (statische) Dichtungen und bewegte (dynamische) Dichtungen (letztere sind nachstehend oft kurz als "Stopfbüchsen" bezeichnet). Eine weitere Unterscheidung ergibt sich aus dem Umstand, ob die abzu­ dichtenden Maschinenteile sich berühren bzw. sich zwischen ihnen ein nicht näher zu definierf)nder Spielraum befindet, das sind die Berührungsdichtungen, oder ob die abzudichtenden Maschinenteile eine vorbestimmte Entfernung von­ einander einnehmen: berührungsfreie Dichtungen. 1.3 Eigenschaften der Dichtungen Je nach dem Zweck der Dichtung wird das Hauptgewicht bei der Beurteilung auf eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften bzw. Verlustquellen zu legen sein, die vielfach voneinander abhängig sind. Dichtheit. Dichtheit wird aus verschiedenen Gründen gefordert: a) Zur Vermeidung von Stoffverlusten. Diese ergeben folgende Nachteile: Wertverluste, die je nach dem Betriebsstoff und der Benutzungsdauer der betreffenden Dichtung zu beurteilen sind (Gefährlichkeit kleiner Undicht­ heitenl), Zerstörung der Dichtung oder eines Maschinenteiles durch die erodierende und korrodierende Wirkung des durchtretenden Betriebsmittels, Gefährdung der Umwelt bei giftigen Betriebsstoffen, Verschmutzung, Feuergefährlichkeit und Belästigung der Umgebung.

Keywords

Berührungsdichtung Dichtung Lager Maschine Maschinenelement Schließe Spiel Teilung Trieb Umwelt

Authors and affiliations

  • Karl Trutnovsky
    • 1
  1. 1.Montanistischen Hochschule LeobenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-00938-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-00939-0
  • Online ISBN 978-3-662-00938-3
  • Series Print ISSN 0075-6768
  • Buy this book on publisher's site