Die Kulturgeschichte des Papiers

  • Wilhelm Sandermann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Wilhelm Sandermann
    Pages 6-16
  3. Wilhelm Sandermann
    Pages 17-28
  4. Wilhelm Sandermann
    Pages 29-42
  5. Wilhelm Sandermann
    Pages 43-56
  6. Wilhelm Sandermann
    Pages 57-60
  7. Wilhelm Sandermann
    Pages 61-70
  8. Wilhelm Sandermann
    Pages 71-78
  9. Wilhelm Sandermann
    Pages 79-86
  10. Wilhelm Sandermann
    Pages 87-94
  11. Wilhelm Sandermann
    Pages 95-103
  12. Wilhelm Sandermann
    Pages 104-111
  13. Wilhelm Sandermann
    Pages 112-130
  14. Wilhelm Sandermann
    Pages 131-139
  15. Wilhelm Sandermann
    Pages 140-151
  16. Wilhelm Sandermann
    Pages 152-158
  17. Wilhelm Sandermann
    Pages 159-167
  18. Wilhelm Sandermann
    Pages 168-176
  19. Wilhelm Sandermann
    Pages 177-183

About this book

Introduction

Ohne Zeitung und Buch ist uns die Verbreitung und Bewahrung des Wissens kaum vorstellbar. Obwohl frühe Kulturen bereits Tontafeln als Informationsträger kannten und heute elektronische Medien ihren Siegeszug antreten, ist doch die Kultur der modernen Gesellschaft ohne die besonderen Eigenschaften des Papiers nicht denkbar. Von den steinzeitlichen Höhlenbildern zu den Neuen Medien spannt W. Sandermann den Bogen seiner Darstellung. Mit vielen Bildern werden Bücher und die Papierherstellung veranschaulicht. Dabei vergißt der Autor nicht, auf die Rohstoff- und Umweltprobleme der modernen Druckindustrie einzugehen. W. Sandermann hat neben seinen Forschungen und Entwicklungen zur Nutzung des Rohstoffs Holz das Interesse an fremden Kulturen nicht vernachlässigt. Dieses Buch ist eine Zusammenfassung seiner wissenschaftlichen und kulturellen Erfahrungen.

Keywords

Chemie Druck Forschung Holz Recycling

Authors and affiliations

  • Wilhelm Sandermann
    • 1
  1. 1.Lahr-ReichenbachDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-00759-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-18612-0
  • Online ISBN 978-3-662-00759-4
  • About this book