Advertisement

Biomathematik für Mediziner

Begleittext zum Gegenstandskatalog

  • Editors
  • Kollegium Biomathematik NW

Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 164)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 1-42
  3. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 43-66
  4. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 67-88
  5. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 89-108
  6. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 109-133
  7. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 134-152
  8. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 153-193
  9. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 194-238
  10. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 239-246
  11. Kollegium Biomathematik NW
    Pages 247-248
  12. Back Matter
    Pages 249-260

About this book

Introduction

Die Aufnahme der Biomathematik in das Studium der Medizin soll die Studierenden mit der Denkweise in einem Fach bekannt machen, dessen Methoden und Schlußweisen in immer stärkerem Maß Eingang in die Medizin finden, vor allem - zur Planung von Versuchen, - zur Bereitstellung objektiver Entscheidungsgrundlagen und - zur Komprimierung von Daten. Die Beschäftigung mit der Biomathematik kann nach Meinung der Autoren ein wichtiger Beitrag sein zur Verbreitung des Wissens um die Möglichkeiten der Mathematik und zur Vermeidung der Fehler, die häufig bei der kritiklosen Anwendung ihrer Methoden oder der kritiklosen Übernahme von "Ergebnissen" gemacht werden. Die moderne Medizin ist gekennzeichnet durch wachsende diagno­ stische und therapeutische Anforderungen. Die Zunahme an Metho­ den und Daten führt zu immer stärkerer Spezialisierung und Abglie­ derung der medizinischen Fachdisziplinen. Die dadurch auftretenden Probleme, vor allem der Integration und Kommunikation, sollen mit Hilfe der Medizinischen Informatik bewältigt werden. Das Buch ist eine Ergänzung der Vorlesung und der praktischen Übungen. Sein Inhalt beschränkt sich daher im wesentlichen auf den Gegenstandskatalog für den Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (1. Auflage, Dezember 1973) und die dazu notwendigen theoretischen Grundlagen. Die Lernziele sind im Text am Rand numeriert. Für interessierte Leser ist auf weiterführende Literatur verwiesen.

Keywords

Biomathematik Informatik Mathematik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-00498-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-07090-0
  • Online ISBN 978-3-662-00498-2
  • Series Print ISSN 0073-1684
  • Buy this book on publisher's site