CIM Computer Integrated Manufacturing

Der computergesteuerte Industriebetrieb

  • August-Wilhelm Scheer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. August-Wilhelm Scheer
    Pages 1-2
  3. August-Wilhelm Scheer
    Pages 3-16
  4. August-Wilhelm Scheer
    Pages 17-64
  5. August-Wilhelm Scheer
    Pages 65-117
  6. Wilfried Emmerich, Lothar Gröner, Lothar Roth, Peter Neu, Ulrich Grupe, Richard Baumgartner et al.
    Pages 119-153
  7. Dieter Steinmann
    Pages 155-190
  8. August-Wilhelm Scheer
    Pages 191-199
  9. Back Matter
    Pages 201-209

About this book

Introduction

Mit Computer Integrated Manufacturing (CIM) wird die computerunterstützte Bearbeitung integrierter betrieblicher Abläufe zwischen Produktionsplanung und -steuerung, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Qualitätssicherung verstanden. Der konsequente Einsatz der Informationstechnologie, zusammen mit moderner Fertigungstechnik und neuen Organisationsverfahren, eröffnet große Rationalisierungspotentiale durch Beschleunigung von Vorgängen und damit Abbau von Lagerbeständen, Erhöhung der Produktqualität und Erweiterung der Flexibilität gegenüber Kundenwünschen bezüglich Produktgestaltung und Lieferzeiten. Nach einer ausführlichen Begründung des Integrationsgedankens von CIM werden Anwendungsstand und neue Anforderungen durch den Integrationsgedanken der einzelnen CIM-Komponenten diskutiert. Die Schnittstellen zwischen betriebswirtschaftlicher und technischer Informationsverarbeitung werden ausführlich herausgearbeitet. Den Schwerpunkt des Buches bilden aber Realisierungs- und Implementierungsstrategien. Es wird eine am Institut des Verfassers entwickelte Implementierungsstrategie vorgestellt und anhand konkreter Beispiele demonstriert. Hierbei werden neben der Vorgehensweise zur Entwicklung einer CIM-Strategie konkrete Teilprojekte, die sich nach Branche und Unternehmensstruktur richten, herausgearbeitet. Sechs Prototypen von realisierten CIM-Projekten machen die Realisierbarkeit mit heute verfügbaren EDV-Mitteln deutlich. Weiterentwicklungen von CIM in Richtung konstruktionsbegleitende Kalkulation, die klassische Fragen des Rechnungswesens in einem neuen Licht erscheinen lassen, sowie die Übertragung des Integrationsgedankens zwischen betrieblichen Teilbereichen auf die überbetriebliche Kooperation weisen in die Zukunft.

Keywords

Computer Aided Design Computer Aided Manufacturing Computer Aided Quality Ensurance Computer Integrated Manufacturing Computer-Aided Design (CAD) Fertigung Fertigungstechnik Konstruktion Produktionsplanung und -steuerung Schnitt Schnittstelle

Authors and affiliations

  • August-Wilhelm Scheer
    • 1
  1. 1.Institut für WirtschaftsinformatikUniversität des SaarlandesSaarbrücken 11Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-00218-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-00219-3
  • Online ISBN 978-3-662-00218-6
  • About this book