Die Rheumafibel

  • Klaus Miehlke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Klaus Miehlke
    Pages 1-2
  3. Klaus Miehlke
    Pages 2-13
  4. Klaus Miehlke
    Pages 13-43
  5. Klaus Miehlke
    Pages 43-54
  6. Klaus Miehlke
    Pages 54-65
  7. Klaus Miehlke
    Pages 65-78
  8. Klaus Miehlke
    Pages 78-80
  9. Klaus Miehlke
    Pages 80-87
  10. Klaus Miehlke
    Pages 88-100
  11. Klaus Miehlke
    Pages 100-102
  12. Back Matter
    Pages 102-108

About this book

Introduction

Die Kenntnis aller Krankheiten, welche unter dem Sammelnamen "Rheumatismus" zusammengefaßt werden, ist nicht so verbreitet, wie es deren Bedeutung entspricht. Sie stehen in ihrer Gesamtheit an Häufig­ keit bei weitem an der Spitze der Behandlungsfälle und der Ursachen des Arbeitsausfalles. Viele unter diesen Leiden neigen dazu, chronisch zu werden und bedingen eine frühzeitige Invalidität. In den meisten Fällen kann diese durch eine rechtzeitige, zweckmäßige Behandlung verhindert oder wenigstens hinausgeschoben werden. Es gibt auch schon eine wirk­ same Prophylaxe gerade der durch eine Herzbeteiligung folgenschwersten rheumatischen Erkrankung, des akuten Gelenkrheumatismus. Die Ausnutzung der heute verfügbaren Behandlungsmaßnahmen, für welche medikamentöse und physikalische Mittel in weitem Umfang sich bewährt haben, hat die richtige Erkenntnis der Art und Aktivität des jeweiligen rheumatischen Leidens zur Voraussetzung. Das vorliegende Buch will auf Grund großer Erfahrung des Verfassers auf diesem Gebiet einen kurzen überblick über die heutige Auffassung vom Rheumatismus unter praktischen Gesichtspunkten geben und damit gleichzeitig ein therapeutischer Ratgeber sein. Ich könnte mir denken, daß diese Fibel weiten Kreisen der Ärzte eine willkommene Hilfe in der Bekämpfung des Rheumatismus gewähren dürfte und gebe diesen Wunsch dem Buch mit auf den Weg. R. SCHOEN Vonvort zur zweiten Außage Seit dem ersten Erscheinen der Rheumafibel 1961 wurden manche neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Rheumatologie sowohl in diagno­ stischer als auch in therapeutischer Hinsicht erarbeitet. Viele wertvolle Anregungen für die 2. Auflage gingen dem Verfasser zu.

Keywords

Gelenk Krankheiten Physik Rheumatismus Rheumatologie Ärzte

Authors and affiliations

  • Klaus Miehlke
    • 1
  1. 1.Kaiser-Friedrich-Bad in WiesbadenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-00164-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-00165-3
  • Online ISBN 978-3-662-00164-6
  • About this book