Skip to main content

Gender, Flucht, Aufnahmepolitiken

Die vergeschlechtlichte In- und Exklusion geflüchteter Frauen

  • Book
  • © 2023

Overview

  • Die vergeschlechtlichte In- und Exklusion geflüchteter Frauen
  • Untersuchung medialer Flucht- und Migrationsdiskurse
  • Vergleichende interdisziplinäre Analysen

Part of the book series: Migrationsgesellschaften (MIGRAGS)

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this book

Subscribe and save

Springer+ Basic
$34.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or eBook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

eBook USD 49.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book USD 64.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Other ways to access

Licence this eBook for your library

Institutional subscriptions

About this book

Flucht- und Aufnahmeprozesse sind durchzogen von geschlechtsspezifischen und intersektionalen Dynamiken. Die Autorinnen haben diese und das darin zu Tage tretende Geschlechterwissen im Verbundforschungsprojekt „Gender – Flucht – Aufnahmepolitiken“ für die Themen Unterbringung, Gewaltschutz, Erwerbstätigkeit, Medien, Familie, ‚Heimischwerden‘ und Solidarität analysiert.

Die migrationsbezogene Infrastruktur hat sich in der deutschen Migrationsgesellschaft auf die Bedarfe von Geflüchteten eingestellt. Geflüchtete machen mit den Angeboten vielfältige Erfahrungen, die von hilfreicher und solidarischer Unterstützung über wenig angepasste Angebote bis zu Exklusion und Diskriminierung reichen. Die rahmende Medienanalyse zeigt, wie tief die öffentliche und mediale Rezeption der sogenannten „Flüchtlingskrise“ durch vergeschlechtlichte Narrative geprägt ist, und wie diese die kommunale und ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten mitprägen.

Der Band richtet sich an Interessierte aus Studium, Forschung und Praxis, die sich mit Flucht, Migration und/oder Geschlechterverhältnissen befassen. 

Keywords

Table of contents (8 chapters)

Authors and Affiliations

  • Institut für Migrationsforschung, Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland

    Nevra Akdemir, Johanna Ullmann

  • Institut für Kulturanthropologie, Universität Göttingen, Göttingen, Deutschland

    Johanna Elle

  • Institut für Journalismus, Hochschule Magdeburg-Stendal, Magdeburg, Deutschland

    Elke Grittmann

  • Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie, Universität Göttingen, Göttingen, Deutschland

    Sabine Hess

  • Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg, Deutschland

    Ulrike Koopmann

  • Institut für Journalismus, Hochschule Magdeburg-Stendal, Mageburg, Deutschland

    Daniela Müller

  • Migrationsforschung & Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland

    Helen Schwenken

  • DaMigra e.V., Düsseldorf, Deutschland

    H. Pınar Şenoğuz

About the authors

Nevra Akdemir ist promovierte Wirtschaftsgeographin am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück. Sie forscht zu Geographien von Arbeit und Migration sowie Geschlecht.

Nevra Akdemir, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück, arbeitet zu Geographien von Arbeit und Migration.

Johanna Elle, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Georg-August-Universität Göttingen, forscht partizipativ zu Intersektionalität und Migration.

Elke Grittmann, Hochschule Magdeburg-Stendal, forscht kommunikationswissenschaftlich zu Geschlecht, Ungleichheit und Erinnerung.

Sabine Hess, Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Georg-August-Universität Göttingen, arbeitet zu Migrations- und Grenzregimen.

Ulrike Koopmann, International University, Düsseldorf, forscht zu Geschlechter- und Familienverhältnissen und Zugehörigkeitsordnungen. 

Daniela Müller, Georg-August-Universität Göttingen, arbeitet zu Medien und Migration. 

Helen Schwenken, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück, forscht zu Geschlecht und Migration.

H. Pınar Şenoğuz, DaMigra, arbeitet zu Flucht und home making und Grenzräumen.

Johanna Ullmann, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück, forscht zu Migration und Intersektionalität.

Bibliographic Information

  • Book Title: Gender, Flucht, Aufnahmepolitiken

  • Book Subtitle: Die vergeschlechtlichte In- und Exklusion geflüchteter Frauen

  • Authors: Nevra Akdemir, Johanna Elle, Elke Grittmann, Sabine Hess, Ulrike Koopmann, Daniela Müller, Helen Schwenken, H. Pınar Şenoğuz, Johanna Ullmann

  • Series Title: Migrationsgesellschaften

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-40688-2

  • Publisher: Springer VS Wiesbaden

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

  • Copyright Information: Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert an Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2023

  • Softcover ISBN: 978-3-658-40687-5Published: 29 August 2023

  • eBook ISBN: 978-3-658-40688-2Published: 28 August 2023

  • Series ISSN: 2569-1287

  • Series E-ISSN: 2569-1295

  • Edition Number: 1

  • Number of Pages: VI, 267

  • Number of Illustrations: 1 b/w illustrations, 13 illustrations in colour

  • Topics: Migration, Gender Studies, Social Sciences, general

Publish with us