Skip to main content

Prekäre Verbindlichkeiten

Studien an den Problemschwellen normativer Ordnungen

  • Book
  • © 2021

Overview

  • Interdisziplinäre Studien zu prekären Verbindlichkeiten
  • Sozialwissenschaftliche Präzisierungen von Begrifflichkeiten
  • Erarbeitung eines Forschungskonzepts

Part of the book series: Wissen, Kommunikation und Gesellschaft (WISSEN)

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this book

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or eBook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

eBook USD 54.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book USD 69.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Other ways to access

Licence this eBook for your library

Institutional subscriptions

About this book

Vertrauensverluste und Glaubwürdigkeitskrisen von gesellschaftlichen Institutionen sind Ausdruck der Pluralisierung von Werten und Normen und der zunehmenden Verhandelbarkeit, Labilität und Ungewissheit für allgemein und beständig genommener Verbindlichkeiten. Die im Band versammelten Studien zu Sprechweisen, Freiheitsdiskussionen, Rechtsfindungen und Polizeiarbeiten geben solch prekäre Verbindlichkeiten als Problemschwellen normativer Ordnungen zu erkennen. Ihre Komplexität fordert die Geistes-, Kultur und Sozialwissenschaften heraus, tradierte Verständnisse, Begriffe und Methoden zu prüfen, zu aktualisieren, zu erweitern und zu verfeinern. Diese Sondierungs- und Präzisierungsarbeiten sind nur interdisziplinär zu leisten. Hierfür stellt das hier unterbreitete Forschungskonzept der prekären Verbindlichkeiten ein vielversprechendes Potential in Aussicht.

Similar content being viewed by others

Keywords

Table of contents (9 chapters)

Editors and Affiliations

  • Universität Koblenz-Landau, Landau in der Pfalz, Deutschland

    Jürgen Raab

  • Universität Bielefeld, Bielefeld, Deutschland

    Justus Heck

About the editors

Dr. Jürgen Raab ist Professor für Soziologie an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau.

Dr. Justus Heck ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld.

Bibliographic Information

Publish with us