Skip to main content
  • Book
  • © 2020

Filme über Vernichtung und Befreiung

Die Rhetorik der Filmdokumente aus Majdanek 1944-1945

  • Grundlagenwerk zu den ersten Filmen, die von der Roten Armee in einem Vernichtungslager gemacht wurden

  • Bezieht die Funktion sowjetischer Propaganda in Polen im Zusammenhang mit der fehlenden Darstellung des Holocausts mit ein

  • Erste umfassende Darstellung der Majdanek-Aufnahmen im Sommer 1944 im Kontext des sich anbahnenden Kalten Kriegs

Buying options

eBook USD 59.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-30531-4
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book USD 79.99
Price excludes VAT (USA)

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Table of contents (10 chapters)

  1. Front Matter

    Pages I-XLVI
  2. Schlachtfeld und Schauplatz Polen: 1944 bis heute

    • Natascha Drubek-Meyer
    Pages 179-237
  3. Produktion der Filme

    • Natascha Drubek-Meyer
    Pages 239-283
  4. Die Filmteams

    • Natascha Drubek-Meyer
    Pages 343-419
  5. Erratum zu: Filme über Vernichtung und Befreiung

    • Natascha Drubek-Meyer
    Pages E1-E1Open Access

About this book

Dieses Buch leistet einen wichtigen Beitrag zur Filmgeschichtsschreibung der frühen alliierten KZ-Befreiungsfilme. „Majdanek“ wurde von sowjetischen und polnischen Kameraleuten der Roten Armee aufgenommen, in Moskau geschnitten und in einer polnischen und in einer russischen Version produziert. Die polnische Version wurde im November 1944 anlässlich des ersten Volksgericht gegen SS-Leute und Lagerpersonal in Lublin uraufgeführt. Das Buch schildert die politische Situation in Lublin und Warschau im Sommer 1944, bezieht unbekannte Quellen (zur sowjetischen Zensur, Schnittlisten der polnischen und sowjetischen Kameraleute) ein und beantwortet die Frage, warum keine der beiden Filmversionen den Holocaust zu ihrem Thema machen konnte.

Die Autorin

Dr. Natascha Drubek-Meyer lehrt am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der FU Berlin und ist Herausgeberin der digitalen Zeitschrift Apparatus. Film, Medien und digitale Kulturen in Mittel- und Osteuropa.

Keywords

  • Holocaust
  • KZ-Befreiungsfilme
  • Dokumentarfilm Majdanek
  • Alexander Ford
  • Roman Karmen
  • 3. Weißrussische Armee
  • World War II
  • USSR
  • Poland
  • Nazi Germany
  • Lublin
  • media research

Authors and Affiliations

  • Peter Szondi-Institut für Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, Freie Universität Berlin, Berlin, Germany

    Natascha Drubek-Meyer

About the author

Dr. Natascha Drubek-Meyer lehrt am Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der FU Berlin und ist Herausgeberin der digitalen Zeitschrift Apparatus. Film, Medien und digitale Kulturen in Mittel- und Osteuropa.

Bibliographic Information

Buying options

eBook USD 59.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-30531-4
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book USD 79.99
Price excludes VAT (USA)