Advertisement

Arzneimittelpreise in Deutschland unter AMNOG

Frühe Nutzenbewertung, Dossiererstellung und Verhandlung von Erstattungsbeträgen

  • Thomas Ecker
Book
  • 142 Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Thomas Ecker
    Pages 1-4
  3. Hintergrund der frühen Nutzenbewertung

    1. Front Matter
      Pages 5-5
    2. Thomas Ecker
      Pages 7-53
    3. Thomas Ecker
      Pages 55-69
  4. Das Verfahren der frühen Nutzenbewertung aus Sicht des pharmazeutischen Unternehmers

    1. Front Matter
      Pages 71-71
    2. Thomas Ecker
      Pages 73-124
    3. Thomas Ecker
      Pages 125-185
    4. Thomas Ecker
      Pages 187-201
    5. Thomas Ecker
      Pages 203-234
    6. Thomas Ecker
      Pages 235-272
    7. Thomas Ecker
      Pages 297-298

About this book

Introduction

Aus Sicht des Gesetzgebers ging es bei der Neuordnung des Arzneimittelmarktes in der gesetzlichen Krankenversicherung (AMNOG) darum, den Versicherten die bestmögliche medizinische Versorgung zu ermöglichen, dabei aber die finanzielle Belastung für die Krankenkassen zu regulieren. In diesem Sinne sollen sich die Preise für Arzneimittel an deren (Zusatz-)Nutzen für Patienten orientieren. Der Verhandlung des Erstattungsbetrags zwischen pharmazeutischen Unternehmen und dem Spitzenverband Bund der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) geht daher die frühe Nutzenbewertung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) voraus. Grundlage hierfür ist das Nutzendossier, das vom pharmazeutischen Unternehmen zu erstellen ist. 

Dieses Fachbuch beleuchtet strukturiert die Hintergründe der frühen Nutzenbewertung und stellt rechtliche Vorgaben sowie beteiligte Institutionen vor. Im Anschluss wird das eigentliche Verfahren der frühen Nutzenbewertung detailliert beschrieben. Die Darstellung orientiert sich dabei an einer übersichtlichen Unterteilung des Verfahrens in die Phasen Vorbereitung, Dossiererstellung, Nutzenbewertung und Beschluss sowie Erstattungsbetragsverhandlung. Auch das weitere Vorgehen nach einem möglichen Scheitern der Verhandlungen wird vorgestellt. Das Buch folgt dabei der Perspektive des pharmazeutischen Unternehmers und bietet diesem eine umfassende Orientierung.

Der Inhalt
  • Konstitutive Rahmenbedingungen der frühen Nutzenbewertung
  • Beteiligte Institutionen
  • Dossiervorbereitung und Dossiererstellung
  • Bewertungsverfahren
  • Verhandlung des Erstattungsbetrags
  • Sonderfälle
  • Weitere Formen der Erstbewertung sowie der Folgebewertung
Der Autor
Dr. Thomas Ecker ist Gesundheitsökonom und hat den Studiengang Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth mit aufgebaut. Seit 2004 liegt sein Schwerpunkt auf den Themen Nutzenbewertung und Market Access. 2004 bis 2006 hatte Thomas Ecker die Leitung der gesundheitsökonomischen Abteilung des IGES Institut GmbH inne, 2006 wechselte er zur EPC Healthcare GmbH. 2011 gründete er die Ecker + Ecker GmbH und ist seitdem als Geschäftsführer an einer Vielzahl von unterschiedlichen Projekten rund um die frühe Nutzenbewertung beteiligt.

Keywords

AMNOG Arzneimittelbewertung Market Access Nutzenbewertung Dossiererstellung Erstttungsbetrag Festbetrag Erstbewertung Folgebewertung Bewertungsverfahren Erstattungsbetragsverhandlung

Authors and affiliations

  • Thomas Ecker
    • 1
  1. 1.Ecker + Ecker GmbHHamburgGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-30508-6
  • Copyright Information Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-30507-9
  • Online ISBN 978-3-658-30508-6
  • Buy this book on publisher's site