Advertisement

© 2020

Politische Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland

Eine quantitativ-empirische Analyse

  • Eine politikwissenschaftliche Studie

Book
  • 5.4k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Stephanie Müssig
    Pages 1-12
  3. Stephanie Müssig
    Pages 13-23
  4. Stephanie Müssig
    Pages 145-285
  5. Stephanie Müssig
    Pages 287-292
  6. Back Matter
    Pages 293-401

About this book

Introduction

Stephanie Müssig analysiert Unterschiede in der politischen Partizipation zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland. Sie betrachtet entlang der religiösen, politischen und bildungsbezogenen Prägung im Herkunftsland sowie entlang der Aufenthaltsdauer, der politischen Rechte, der familialen Situation und der religiösen Partizipation im Zielland, wer politisch aktiv wird und wer nicht. Ihre Analysen zu Wahlbeteiligung, protestorientierter und parteinaher Partizipation zeigen, dass diese Faktoren vielfältige Folgen für die politische Gleichheit zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund haben.

Der Inhalt
  • Analysen zur politischen Partizipation von Migranten mit und ohne deutscher Staatsangehörigkeit, ihren Nachkommen und den Menschen ohne Migrationshintergrund
  • Zusammenhänge mit dem Vorfeld der Migration, der Aufenthaltsdauer und der Situation in Deutschland
  • Erklärungsmodell der politischen Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund
  • Weitreichende Analysen basierend auf der deutschen Teilstudie des European Social Survey 1-7

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Politikwissenschaft, Soziologie, Sozialpsychologie, Migrations- und Integrationsforschung
  • Fachkräfte in der politischen (Erwachsenen-)Bildung, in Behörden/Verwaltungen, Integrationsbeauftragte

Die Autorin 
Stephanie Müssig ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Keywords

Politische Partizipation von Menschen Migrationshintergrund Deutschland Quantitativ-empirische Analyse Migranten, erste Generation, zweite Generation Politische Integration Wahlbeteiligung Politische Ungleichheit Nichtelektorale Partizipation Politische Kultur Civic Voluntarism Model Protest Parteinahe Aktivitäten Ausländer Politische Rechte

Authors and affiliations

  1. 1.ErlangenGermany

About the authors

Stephanie Müssig ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Bibliographic information

Reviews

“... Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Unterschiede innerhalb der politischen Partizipation zwischen Personen (mit Migrationshintergrund) der ersten Generation, der Folgegeneration sowie zwischen Personen ohne Migrationshintergrund. ... Die Arbeit ... konnte die bestehenden Unterschiede in der politischen Partizipation innerhalb der Bevölkerung mit Migrationshintergrund sichtbar machen und dieses Feld mit einer umfassenden ressourcenbasierten Analyse auf essenzielle migrationsspezifische Faktoren hin untersuchen ...” (Christoph Nuschko, in: Portal für Politikwissenschaft, pw-portal.de, 16. November 2020)