Advertisement

Mensch-Roboter-Kollaboration

  • Hans-Jürgen Buxbaum
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Oliver Bendel
    Pages 1-14
  3. Hans-Jürgen Buxbaum, Markus Kleutges
    Pages 15-33
  4. Ruth Häusler, Oliver Sträter
    Pages 35-54
  5. Bernd Kuhlenkötter, Alfred Hypki
    Pages 69-90
  6. Dragoljub Surdilovic, Arturo Bastidas-Cruz, Kevin Haninger, Philipp Heyne
    Pages 91-107
  7. Surjo R. Soekadar, Marius Nann
    Pages 117-131
  8. Andreas Keibel
    Pages 133-143
  9. Cecil Bruce-Boye, Dieter Lechler, Mareike Redder
    Pages 209-221
  10. Alina Tausch, Britta Marleen Kirchhoff, Lars Adolph
    Pages 241-255
  11. Lukas Wirth, Joel Siebenmann, Alina Gasser
    Pages 257-279

About this book

Introduction

Im Kontext der Industrie 4.0 sind ein wachsender Wettbewerbsdruck, immer größere Anforderungen an Flexibilität und Qualität und immer höhere Ansprüche der Stakeholder wahrnehmbar. In der bekannten Situation des demographischen Wandels entstehen zunehmend neue Assistenzsysteme, insbesondere in der Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Diese Systeme arbeiten nicht mehr isoliert hinter Zäunen, sondern Hand in Hand mit den Menschen. Sie sollen den Menschen bei monotonen oder kraftraubenden Arbeiten unterstützen oder entlasten. Durch die direkte Zusammenarbeit von Mensch und Maschine rücken Arbeitssicherheit und Ergonomie zunehmend in den Fokus. Klärungsbedarf gibt es bei der Gestaltung von MRK-Arbeitsplätzen und bei der Akzeptanz dieser Arbeitsplätze. Auch neue Aufgabenfelder sind im Gespräch, die sich z.B. in Pflege und Medizin erschließen lassen. Arbeitspsychologie und Human Factors bekommen in der roboterbasierten Automatisierung eine neue, wichtige Bedeutung. Zudem stellt sich die ethische Frage, ob diese neuen Roboter auf längere Sicht den Menschen entlasten oder ersetzen.

Hintergrund dieser Veröffentlichung ist der Ladenburger Diskurs der Daimler und Benz Stiftung zum Thema MRK im März 2019. Dieser ist hervorragend besetzt mit einer deutlich interdisziplinären Ausrichtung, die in diesem Thema bislang einmalig ist. Die Teilnehmer sind Autoren dieses Buchs.

Der Inhalt

  • Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)
  • Verschiedene Perspektiven der MRK
  • Zukunft oder Hype?
  • Einsatzszenarien in neuen Bereichen wie Pflege, Medizin oder Logistik

 Der Herausgeber

Hans-Jürgen Buxbaum ist Professor für Automatisierung und Robotik und Leiter der Labore für Robotik und Human Engineering an der Hochschule Niederrhein in Krefeld. Er ist promovierter Ingenieur der Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieur, war Unternehmensberater und Freelancer in der Industrieautomation, leitender Ingenieur am Institut für Roboterforschung der TU Dortmund und Forschungsgruppenleiter am Heinz-Nixdorf-Institut der Universität Paderborn.

Keywords

Mensch-Roboter-Kollaboration in der Industrie Assistenzsysteme in Rehabilitation, Pflege und Gesundheitswesen Neurorobotik Ethische Perspektiven in der MRK Folgenabschätzung und Szenarien der MRK

Editors and affiliations

  • Hans-Jürgen Buxbaum
    • 1
  1. 1.Hochschule NiederrheinKrefeldGermany

Bibliographic information