Advertisement

Das Wohlbefinden pflegender Partner im Kontext

Zum Einfluss formeller Pflegeangebote und sozialer Netzwerke

  • Melanie Wagner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Melanie Wagner
    Pages 9-31
  3. Melanie Wagner
    Pages 33-49
  4. Melanie Wagner
    Pages 103-130
  5. Melanie Wagner
    Pages 131-143
  6. Back Matter
    Pages 145-175

About this book

Introduction

Melanie Wagner untersucht den gesellschaftlichen Kontext bei der Angehörigenpflege. Konkret geht sie der Frage nach, inwiefern das Wohlbefinden pflegender Partner durch formelle Pflegeangebote sowie die Einbettung der Pflegenden in soziale Netzwerke modifizierbar ist. Vor dem Hintergrund demografischer Trends, wonach es mehr Bedarf an Pflege geben wird, aber weniger informell Pflegende, ist dies ein hochaktuelles Thema von hoher Praxisrelevanz. Für ihre Untersuchung nutzt die Autorin den europäischen SHARE-Datensatz und verwendet sowohl Mehrebenen- als auch Längsschnittanalysen. Im Ergebnis zeigt sich, dass formelle Pflegeangebote mit dem Wohlbefinden pflegender Partner in Zusammenhang stehen und dass sich soziale Netzwerke bei Pflegeübernahme verändern.

Der Inhalt
  • Angehörigenpflege im gesellschaftlichen Kontext
  • Wohlbefinden pflegender Partner in Europa
  • Der Einfluss formeller Pflegeangebote und sozialer Netzwerke

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Soziologie, Gerontologie und Psychologie
  • Pflegende Angehörige, Fachpersonal im Gesundheitswesen, politische Entscheidungsträgerinnen und -träger

Die Autorin
Melanie Wagner
forscht am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik zu Pflegebelastungen. Daneben arbeitet sie in einem Projekt zur international vergleichenden Demenzmessung und in der Fragebogenentwicklung des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE).

Keywords

Soziologie Längsschnittanalyse Querschnittanalyse Mehrebenenanalyse Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE) Geschlechterunterschiede Kontrollempfinden Pflege in Europa Pflegebelastungen Angehörigenpflege Gerontologie

Authors and affiliations

  • Melanie Wagner
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für Sozialrecht und SozialpolitikMünchenGermany

Bibliographic information