Advertisement

© 2019

John Deweys pragmatische Pädagogik und ihr Einfluss auf die Pädagogik in China 1917 bis 1937

Benefits

  • Ein innovativer Beitrag zur deutschsprachigen und internationalen Dewey-Forschung

Book
  • 4.4k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Lei Wang
    Pages 1-8
  3. Lei Wang
    Pages 93-115
  4. Lei Wang
    Pages 133-204
  5. Lei Wang
    Pages 279-289
  6. Lei Wang
    Pages 291-314
  7. Lei Wang
    Pages 315-321
  8. Back Matter
    Pages 323-363

About this book

Introduction

Lei Wang untersucht John Deweys pädagogische Einflüsse im historischen Kontext Chinas und vergleicht seine Beobachtungen und seinen demokratischen Grundansatz mit den Konzepten und der praktischen Umsetzung seiner chinesischen Schüler. Sie verdeutlicht, dass die Verbreitung der pragmatischen Philosophie in China von Reduktionismus, Missverständnis, Einfärbung von konfuzianischer Lehre und Nationalismus begleitet wurden und dass Deweys Reformvorschläge eine demokratische Perspektive für Lösungen aktueller Herausforderungen in der chinesischen Gesellschaft bieten können. Zum 100-jährigen Jubiläum von Deweys Forschungsreise in China hebt die Autorin die aktuelle Bedeutung hervor. Die Ergebnisse ihrer Studie können Irrtümer, die bis heute fortwirken, aufklären und richtigstellen. 

Der Inhalt
  • Deweys Beobachtung zu China sowie Vorschläge für gesellschaftlichen Wiederaufbau und Bildungsreform
  • Deweys lectures in China – Einschränkungen, Missverständnisse und Übersetzungsfehler
  • Deweys Einfluss auf pädagogische Berufsfelder in China
  • Konzepte und Praxis von Hu Shi und Tao Xingzhi 

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Pädagogik, Soziologie und Sinologie, insbesondere der internationalen Dewey-Forschung, historischen und vergleichenden Bildungsforschung

Die Autorin
Lei Wang arbeitet am Dewey-Center Köln und lehrt Erziehungswissenschaft an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Sie ist als Trainerin und Beraterin in den Bereichen Inklusion, Interkulturelle Konfliktbewältigung, Change-Management tätig.

Keywords

Internationale Dewey-Forschung Demokratieerziehung Historische Bildungsforschung China Bildungsreform in China Sino-Liberalismus Tao Xingzhi Hu Shi

Authors and affiliations

  1. 1.Universität zu KölnKölnGermany

About the authors

Lei Wang arbeitet am Dewey-Center Köln und lehrt Erziehungswissenschaft an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Sie ist als Trainerin und Beraterin in den Bereichen Inklusion, Interkulturelle Konfliktbewältigung, Change-Management tätig.

Bibliographic information