Skip to main content

Marken als politische Akteure

  • Book
  • © 2019

Overview

  • Marken werden als eigenständige Kommunikatoren im Markt und in der Gesellschaft betrachtet

  • Behandelt theoretische Grundfragen der Markenkommunikation

  • Erläutert praktische Konsequenzen für das Marketing in Unternehmen

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this book

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or eBook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

eBook USD 44.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as EPUB and PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book USD 59.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Other ways to access

Licence this eBook for your library

Institutional subscriptions

About this book

Eine ausführliche Betrachtung der politischen Markenkommunikation



Marken kommunizieren zunehmend eine Position zu gesellschaftlichen und politischen Themen. Sie nehmen Stellung zu Fragen der sozialen Verantwortung und Gerechtigkeit, der Nachhaltigkeit und des ökologischen Konsums sowie zu gesellschaftspolitischen Trends und Kampagnen.


Dieses Buch behandelt die theoretischen Grundfragen der Markenkommunikation und die praktische Umsetzung der strategischen Markenführung zwischen Gesellschaft und Politik. Die einzelnen Beiträge betrachten diese Entwicklung als einen ambivalenten Prozess und untersuchen seine Chancen und Risiken für den gesellschaftspolitischen Diskurs.


Die Autoren beantworten in diesem Buch zahlreiche Fragen zur politischen Markenkommunikation. Zu den Inhalten gehören unter anderem die folgenden:



• Die Wechselbeziehung von Politik und Marken
• Marken als politische Akteure und engagierte Bürger in der Demokratie
• Die gesellschaftliche Rolle von Marken in der Systemtheorie
• Die gesellschaftliche Rolle von Marken im kommunikativen Konstruktivismus
• Moralische Marken als soziale Akteure
• Marken und Kultur - historische Entwicklung und theoretischer Ausblick
• Die Politisierung der CSR
• Marken zwischen Lobbying und Public Affairs
• Der CEO als politischer Leuchtturm und Aktivist der Marke
• Purpose Branding und Brand Activism
• Agenda Surfing und politische Achtsamkeit – Marken und Politik im Marketing
• Agenturen als Werber und Kommunikator

Damit empfiehlt sich dieses Buch nicht nur für Mitarbeiter und Geschäftsführer von Werbeagenturen, sondern auch für Leser mit einem Interesse an politischem Marketing. 

Similar content being viewed by others

Keywords

Table of contents (13 chapters)

Editors and Affiliations

  • Hochschule Fresenius, Köln, Germany

    Jan Dirk Kemming

  • Hochschule Fresenius, Düsseldorf, Germany

    Jan Rommerskirchen

About the editors

Prof. Dr. Jan Dirk Kemming ist Professor für Medienmanagement und Kommunikation an der Hochschule Fresenius. Prof. Dr. Jan Rommerskirchen ist Professor für Philosophie und Soziologie an der Hochschule Fresenius. 

Beide beschäftigen sich in der Forschung und in der Lehre im Masterstudiengang Corporate Communication mit der Entwicklung der strategischen Kommunikation von Korporationen, Unternehmen und Marken.

Bibliographic Information

  • Book Title: Marken als politische Akteure

  • Editors: Jan Dirk Kemming, Jan Rommerskirchen

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-25364-6

  • Publisher: Springer Gabler Wiesbaden

  • eBook Packages: Business and Economics (German Language)

  • Copyright Information: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

  • Softcover ISBN: 978-3-658-25363-9Published: 09 April 2019

  • eBook ISBN: 978-3-658-25364-6Published: 01 April 2019

  • Edition Number: 1

  • Number of Pages: XIV, 223

  • Number of Illustrations: 21 b/w illustrations, 16 illustrations in colour

  • Topics: Corporate Communication/Public Relations, Branding

Publish with us