Skip to main content
  • Book
  • © 2021

Mathesis universalis – Die aktuelle Relevanz der „Strukturen der Lebenswelt“

Editors:

  • Phänomenologie als Protosoziologie

  • Studien zu Begründung der Soziologie in der Phänomenologie

  • Prominent besetzter Band

Buying options

eBook USD 64.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-22329-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book USD 84.99
Price excludes VAT (USA)

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Table of contents (19 chapters)

About this book

Die Beiträge des Bandes setzen sich mit den „Strukturen der Lebenswelt“ als Analyseinstrument für phänomenologisch-sozialwissenschaftliche Forschungen auseinander. Zum einen werden die „Strukturen der Lebenswelt“ insbesondere Thomas Luckmann zufolge in Anlehnung an Edmund Husserl als mathesis universalis verstanden, die eine elementare Struktur allen menschlichen Verhaltens darstellt und somit als tertium comparationis für die empirische, sozio-historisch ausgerichtete Sozialforschung dient. Die phänomenologische Beschreibung der Lebenswelt muss als „Protosoziologie“ verstanden werden, die das Problem der Vergleichbarkeit historischer Daten löst. Phänomenologie und Soziologie gleichen in diesem Sinne in einer „Parallelaktion“ ihre Erkenntnisse ab, indem die erkenntnistheoretische phänomenologische Fundierung die soziologische empirische Rekonstruktion absichert. Zum anderen wird im Anschluss an Schütz/Luckmann vor allem im US-amerikanischen Kontext die Variante einer „phänomenologischen Soziologie“ vorgeschlagen, die auf das Verstehen, Beschreiben und Analysieren der Lebenswelt abzielt, so wie sie von denjenigen erfahren wird, die in ihr leben. In einer Abgrenzung vom Positivismus und Behaviorismus wird die Suspension der natürlichen Einstellung, die Aufdeckung verdeckter Hintergrundannahmen eingefordert und zum Sehen-der-Phänomene-wie-sie-sind – etwa im Sinne von Harold Garfinkels Ethnomethodologie – aufgerufen.

Der Herausgeber

Dr. Jochen Dreher ist leitender Geschäftsführer des Sozialwissenschaftlichen Archivs der Universität Konstanz.



Keywords

  • Sozialphilosophie
  • Protosoziologie
  • Phänomenologie
  • Lebenswelt
  • Husserl
  • Alltagssoziologie
  • Phänomenlogische Soziologie
  • Konstruktivismus
  • Strukturen der Lebenswelt
  • Wirklichkeitskonstruktion
  • Technisierung der Lebenswelt

Editors and Affiliations

  • Sozialwissenschaftliches Archiv, Universität Konstanz, Konstanz, Deutschland

    Jochen Dreher

About the editor

Dr. Jochen Dreher ist leitender Geschäftsführer des Sozialwissenschaftlichen Archivs der Universität Konstanz.

Bibliographic Information

  • Book Title: Mathesis universalis – Die aktuelle Relevanz der „Strukturen der Lebenswelt“

  • Editors: Jochen Dreher

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-22329-8

  • Publisher: Springer VS Wiesbaden

  • eBook Packages: Social Science and Law (German Language)

  • Copyright Information: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2021

  • Softcover ISBN: 978-3-658-22328-1

  • eBook ISBN: 978-3-658-22329-8

  • Edition Number: 1

  • Number of Pages: X, 426

  • Number of Illustrations: 10 b/w illustrations

  • Topics: Sociological Theory, Social Philosophy, History of Sociology

Buying options

eBook USD 64.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-22329-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book USD 84.99
Price excludes VAT (USA)