Advertisement

Medien und Skandale

  • Mathias Kepplinger
Textbook

Part of the Medienwissen kompakt book series (MWK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Mathias Kepplinger
    Pages 7-12
  3. Mathias Kepplinger
    Pages 13-16
  4. Mathias Kepplinger
    Pages 17-22
  5. Mathias Kepplinger
    Pages 23-32
  6. Mathias Kepplinger
    Pages 33-48
  7. Mathias Kepplinger
    Pages 49-55
  8. Mathias Kepplinger
    Pages 57-69
  9. Mathias Kepplinger
    Pages 71-81
  10. Mathias Kepplinger
    Pages 83-92
  11. Mathias Kepplinger
    Pages 93-97
  12. Back Matter
    Pages 99-110

About this book

Introduction

Wie wird ein Missstand zum Skandal? Was unterscheidet einen Skandal von einem publizistischen Konflikt? Worauf beruht die Wirkung der Medien bei einer erfolgreichen Skandalisierung? Warum glauben bei einem Skandal die meisten, sie wüssten genau Bescheid, obwohl sie kaum Ahnung von den Fakten haben? Wie wirkt eine Skandalisierung auf die Skandalisierten? Welche positiven Wirkungen besitzen Skandale – und welche negativen Wirkungen haben sie? Wie kann man den Nutzen-Schaden-Saldo eines Skandals abschätzen? Diese Fragen beantwortet der vorliegende Band.

 

Der Inhalt

Missstände, Skandale, publizistische Konflikte.- Skandalisierung von Missständen.- Etablierung und Verlauf von Skandalisierungen.- Entwicklung von Skandalhäufigkeiten.- Medienwirkungen.- Die Rolle der Skandalisierten.- Funktionen und Folgen von Skandalen

 

Die Zielgruppen
Journalisten und Kommunikationsberater
Politiker
Fachkräfte in der politischen Bildung
Pädagogen

 

Der Autor

Dr. Mathias Kepplinger war von 1982 bis 2011 Professor für empirische Kommunikationswissenschaft am Institut für Publizistik der Universität Mainz.

Keywords

Skandalisierung von Missständen Journalismus und Skandale Medienwirkungen Funktionen und Folgen von Skandalen Verlauf von Skandalen

Authors and affiliations

  • Mathias Kepplinger
    • 1
  1. 1.Institut für PublizistikUniversität MainzMainzGermany

Bibliographic information