Advertisement

Die Neuordnung des Journalismus

Eine Studie zur Gründung neuer Medienorganisationen

  • Christopher Buschow

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Christopher Buschow
    Pages 39-95
  3. Christopher Buschow
    Pages 151-193
  4. Christopher Buschow
    Pages 195-241
  5. Christopher Buschow
    Pages 243-351
  6. Back Matter
    Pages 377-447

About this book

Introduction

Im Mittelpunkt des Bandes steht die zukünftige Organisation der Journalismusproduktion. Christopher Buschow untersucht Neugründungen und Start-ups, die mitunter innovativer und zukunftsorientierter arbeiten können als Presseverlage und ihre Redaktionen. Der Autor zeigt auf Grundlage empirischer Fallstudienforschung, was es bedeutet, in neugegründeten Medienorganisationen ‚Journalismus zu produzieren‘ und ‚Medien zu managen‘. Ziel des Bandes ist es, die Untersuchung von Entrepreneurship und Unternehmertum in den Medien als einen instruktiven Zugang zur derzeitigen Neuordnung des Journalismus zu profilieren.

Der Inhalt
  • Eine praxistheoretische Konzeptualisierung des Journalismus
  • Neugegründete Medienorganisationen im Journalismus
  • Die Praxis des Gründens im Journalismus
  • Wie weiter mit Journalismus und Journalismusforschung?
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Kommunikations- und Medienwissenschaften und des Medienmanagements
  • Gründer sowie Praktiker in den Medien sowie medienpolitische Entscheidungsträger/innen
Der Autor
Dr. Christopher Buschow ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Keywords

Journalismus Journalismusforschung Start-ups Neugründungen Entrepreneurship Media Entrepreneurship Gründerinnen und Gründer Praxistheorie Theorieentwicklung Journalismustheorie Fallstudienforschung Kommunikationswissenschaft

Authors and affiliations

  • Christopher Buschow
    • 1
  1. 1.HannoverGermany

Bibliographic information