Advertisement

Mediation als Wissenschaftszweig

Im Spannungsfeld von Fachexpertise und Interdisziplinarität

  • Katharina Kriegel-Schmidt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Die Beziehung des Forschungssubjekts zu Mediation –Gegenstandsdefinition und Blickwinkel bei der Erforschung von Mediation

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. Karl Kreuser
      Pages 17-32
  3. Forschungsansätze verschiedener Disziplinen: Mit welchen Zugriffen können wir Mediation untersuchen,beschreiben und erklären?

  4. Problemgeleitete Reflexionsangebote und empirische Forschungsergebnisse –Theoriegeleitete, qualitative und quantitative Mediationsstudien

    1. Front Matter
      Pages 139-139
    2. Sascha Weigel
      Pages 141-158
    3. Niklas Barth, Katharina Mayr
      Pages 161-170
    4. Dominic Busch, Claude-Hélène Mayer
      Pages 177-188
    5. Wiebke-Lena Laufer
      Pages 227-234
    6. Yumeng Kang
      Pages 247-255
    7. Wolfgang Hiltscher
      Pages 257-270
    8. Wolfgang Schlupp-Hauck, Arthur Hartmann, Stefanie Mayer, Michael Kilchling
      Pages 273-284
    9. Anatol Itten
      Pages 285-296
    10. Ulla Gläßer, Lars Kirchhoff
      Pages 299-308
    11. Elvira Hauska, Oliver Jeschonek
      Pages 319-328
    12. Peter Kaiser, Andrej Marc Gabler, Insa Norden
      Pages 329-355
    13. Anne-Katrin Rauschenbach
      Pages 391-395
    14. Marita K. Wambach-Schulz
      Pages 413-423
    15. Wilfried Janoska
      Pages 425-435
    16. Werner Glenewinkel, Volker Kraft
      Pages 499-523
  5. Qualifikationsarbeiten als Ressource für die Erforschung von Mediation?

    1. Front Matter
      Pages 525-525
    2. Kirsten Schroeter, Ulla Gläßer
      Pages 527-542
    3. Stefan Kracht
      Pages 543-547
    4. Katarzyna Schubert-Panecka
      Pages 549-553
  6. Back Matter
    Pages 555-566

About this book

Introduction

Forschung zu Mediation entfaltet sich innerhalb der unterschiedlichsten Fachdisziplinen wie auch in interdisziplinären Wissenschaftsfeldern. Dieser Band versammelt grundlagentheoretische sowie anwendungsorientierte Forschungsansätze im Bereich Mediation, vereint theoretische mit empirischen Arbeiten, lässt junge und erfahrene Forscherinnen und Forscher zu Wort kommen. So gewinnen die Leserinnen und Leser einen fundierten Überblick über diesen neuen Wissenschaftszweig.

​Der Inhalt
Die Beziehung des Forschungssubjekts zu Mediation, Gegenstandsdefinitionen und Blickwinkel bei der Erforschung von Mediation.- Mediationsforschungsansätze und Programmatiken verschiedener Disziplinen.- Theoretische, qualitative und quantitative Mediationsstudien.- Das Potential von Qualifikationsarbeiten als Ressource für die Erforschung von Mediation

Die Zielgruppen
-                Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die Mediation erforschen
-                Studierende und Lehrende, vor allem aus den unterschiedlichen Fachbereichen der Sozial- und Geisteswissenschaften, die sich mit Konfliktvermittlung auseinandersetzen
-                Forschungsinteressierte Mediatorinnen und Mediatoren
-                Akteure in Stiftungen, Vereinen und Berufsverbänden 

Die Herausgeberin
Dr. Katharina Kriegel-Schmidt ist Vertretungsprofessorin am Lehrstuhl Interkulturalität, BTU Cottbus-Senftenberg.

Keywords

Mediationsforschung Grundlagen der Mediation Mediationswissenschaft Theorie der Mediation Empirische Mediationsforschung Konfliktforschung

Editors and affiliations

  • Katharina Kriegel-Schmidt
    • 1
  1. 1.BTU CottbusBTU Cottbus-SenftenbergGermany

Bibliographic information