Advertisement

Gute Führung

Ethische Herausforderungen im Nonprofit-Management

  • Michael Herzka

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Michael Herzka
    Pages 1-15
  3. Michael Herzka
    Pages 17-39
  4. Michael Herzka
    Pages 41-62
  5. Michael Herzka
    Pages 63-87
  6. Michael Herzka
    Pages 89-108
  7. Michael Herzka
    Pages 109-123
  8. Michael Herzka
    Pages 125-137
  9. Michael Herzka
    Pages 139-148
  10. Back Matter
    Pages 149-162

About this book

Introduction

Im Spannungsfeld von Ökonomie und Ethik müssen Führungskräfte vielfältigen Erwartungen gerecht werden. Organisationen im Sozial- Bildungs- und Gesundheitswesen erfüllen einen gemeinwohlorientierten und gemeinschaftsbildenden Auftrag, sie begleiten, unterstützen und fördern Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Gleichzeitig sollen sie nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen geführt werden. Daraus ergeben sich ethische Fragen, die sich im Management und in der Führung von Mitarbeitenden manifestieren. Fairness, Transparenz und Vertrauen sind unabdingbar. Es wird zunehmend erforderlich, im doppelten Sinne ökonomisch und moralisch ‚gutes‘ Führungshandeln zu reflektieren und neu zu bestimmen. Der Autor zeigt praxisnah, wie das vorhandene professionsethische Instrumentarium im Sinne einer angewandten Führungsethik weiterentwickelt werden kann.

Der Inhalt

  • Zum Verhältnis von Ökonomie und Ethik
  • Organisation und Ethik
  • Ethik in der Führung
  • Praktische Führungsethik
  • Professionsethik als Managementressource
  • Ethische Entscheidungsfindung in der Führung
  • Perspektiven


Die Zielgruppen

Studierende, Lehrende, Führungskräfte im Bereich der Sozialen Arbeit, im Bildungs- und Gesundheitswesen.


Der Autor

Michael Herzka, Dr. phil., MBA, ist Professor für Organisation und Management im Sozial- und Gesundheitswesen an der Berner Fachhochschule.

Keywords

Sozialwirtschaft Sozialmanagement Führung Nonprofit-Management Personalwesen Soziale Organisationen Wirtschaftsethik

Authors and affiliations

  • Michael Herzka
    • 1
  1. 1.Berner Fachhochschule BernSwitzerland

Bibliographic information