Advertisement

Geld

Interdisziplinäre Sichtweisen

  • Susanne Peters

About this book

Introduction

Der Band versammelt interdisziplinäre Beiträge zum Thema Geld und bietet erstmalig im deutschsprachigen Raum eine Vielzahl spannender wissenschaftlicher Sichtweisen in verständlicher Form auf dieses populäre Thema. Was bedeutet uns Geld? Wie gehen Gesellschaften mit dem Zahlungsmittel um und was hat Geld mit Vergeltung zu tun? Wie steht es um die Ökonomie von Geben und Nehmen? Ist Geld ein Fetisch, ein Liebesersatz, bedeutet Reichtum glücklich zu sein? Wieso ist Geld unser Feind? Wie wird Geld in der Literatur thematisch? Wie wird Geld zur Sprache? Welchen moralischen Sinn entdecken wir beim Umgang mit Geld? All diesen – und vielen weiteren – Fragen gehen die in diesem Band versammelten Beiträge nach.

Der Inhalt
Mit Beiträgen von Horst Gischer, Jakob Fruchtmann, Heiko Schrader, Andreas Knabe, Liane Hentschke, Alexandra Kibbe, Siegmar Otto, Angelika Bergien, Andreas Hetzel, Hans-Werner Breunig, Eva Labouvie, Almut Schneider, Laurenz Volkmann, Gudrun Goes und Susanne Peters.

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Wirtschafts-, Sozial-, Kultur- und Literaturwissenschaften.

Die Herausgeberin
Prof. Dr. Susanne Peters ist Lehrstuhlinhaberin für Anglistische Kultur- und Literaturwissenschaft an der Fakultät für Humanwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Keywords

Glück Fetisch Geld Reichtum Armut Ökonomie Zahlungsmittel

Editors and affiliations

  • Susanne Peters
    • 1
  1. 1.Otto-von-Guericke-Universität MagdeburgMagdeburgGermany

Bibliographic information