Religiotainment

Eine konstruktivistische Grounded Theory christlicher Religion im fiktionalen Fernsehformat

  • Kathrin Nieder-Steinheuer

About this book

Introduction

Kathrin Nieder-Steinheuer hat ein Modell entwickelt, mit dem sich die kommunikative Verfasstheit der Kategorie des Christlichen im Unterhaltungsformat analysieren lässt. Grundlegend dafür ist der in den untersuchten Formaten festgestellte Zusammenhang zwischen kirchlichen Räumen und geographischen Konzepten einerseits und religiöser Normativität und statistisch-normalistischen Konzepten andererseits. Die bisherige theologisch dominierte Religiotainment-Forschung wird somit durch ein nicht normatives Analyseinstrument für die kulturelle Gegenwart des Christlichen im Unterhaltungsformat ergänzt.

Der Inhalt
• Religiotainment - Bestandsaufnahme der interdisziplinären Forschung 
• Konstruktivistische Grounded Theory Methodologie - Weiterentwicklung der Methodik 
• Fallstudien zu den Formaten Pfarrer Braun (ARD) und Tatort (ARD)
• Ein neuer Erklärungsansatz für die Kategorie des Christlichen im Unterhaltungsformat 

Die Zielgruppen
• Lehrende und Studierende der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Religionswissenschaft, Theologie
• Drehbuchautoren und Drehbuchautorinnen, Produzenten und Produzentinnen, Redakteure und Redakteurinnen

Die Autorin
Kathrin Nieder-Steinheuer ist Kommunikationswissenschaftlerin. Sie promovierte am Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Keywords

Normalismus Visuelle Geographien Kirchenräume und -gebäude Systemtheorie und Methode Tatort

Authors and affiliations

  • Kathrin Nieder-Steinheuer
    • 1
  1. 1.MünsterGermany

Bibliographic information