Advertisement

© 2017

Rassismuskritik und Widerstandsformen

  • Karim Fereidooni
  • Meral El
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Alltagsrassismus

  3. Rassistische Gesellschaftsdiskurse

About this book

Introduction

Die Autor_innen dieses Bandes analysieren zum einen spezifische rassistische Phänomene und Widerstandsformen gegen diese in unterschiedlichen Nationalstaaten. Zum anderen arbeiten sie die Interdependenz spezifischer rassistischer Phänomene und Widerstandsformen im transnationalen Vergleich unter Berücksichtigung von Hegemonie- und Subalternitätsverhältnissen heraus. Unterschiedliche rassistische Phänomene in spezifischen nationalen Kontexten sind Teil transnationaler rassistischer Mechanismen. Der Fokus des Sammelbandes liegt in der Herausarbeitung rassistischer Mechanismen bei gleichzeitiger Beachtung der nationalstaatlichen Spezifizität sowie in der Analyse nationaler und transnationaler Widerstandsformen.

Der Inhalt
• Alltagsrassismus
• Rassistische Gesellschaftsdiskurse
• (Institutioneller) Rassismus in Institutionen
• Rechtsextremismus
• Widerstand und Empowerment
• Kritik der Rassismuskritik

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Soziologie und der Politikwissenschaft sowie Praktiker in diesen Bereichen

Die Herausgeber
Prof. Dr. Karim Fereidooni ist Juniorprofessor für Didaktik der Sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum.
Meral El hat Germanistik an der Ege Universität (Izmir, Türkei) und Kulturwissenschaft und Iranistik an der Humboldt-Universität zu Berlin studiert. 

Keywords

Transnational Widerstand Empowerment Rechtsextremismus Alltagsrassismus

Editors and affiliations

  • Karim Fereidooni
    • 1
  • Meral El
    • 2
  1. 1.BochumGermany
  2. 2.BerlinGermany

About the editors

Prof. Dr. Karim Fereidooni ist Juniorprofessor für Didaktik der Sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum.       
Meral El ist Kultur- und  Sozialwissenschaftlerin. Sie arbeitet als Referentin für Bildung in Berlin.         

Bibliographic information

Reviews

“... Mit seinem breiten Themenspektrum gibt das Buch einen Einblick in eine Bandbreite von Aspekten der aktuell in Deutschland bzw. international geführten wissenschaftlichen Diskussion um Rassismus ... Es ist sowohl für Studierende, die sich mit Rassismusforschung beschäftigen, als auch für Personen, die in den behandelten Bereichen praktisch tätig sind, empfehlenswert und bietet einen Einstieg für alle Leser*innen, die rassistische Diskriminierung besser verstehen wollen ...” (Jule Bönkost, in: aric.de, August 2016)