Accountability

Qualitätsmanagement in Hamburger Kindertagesstätten

  • Barbara Junne

Part of the Organisation und Gesellschaft - Forschung book series (OGF)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-16
  2. Barbara Junne
    Pages 17-31
  3. Barbara Junne
    Pages 227-248
  4. Barbara Junne
    Pages 249-267
  5. Barbara Junne
    Pages 269-272
  6. Back Matter
    Pages 273-301

About this book

Introduction

Barbara Junne befasst sich mit der Frage, wie Qualitätsmanagement in Hamburger Kitas als eine gesellschaftlich konstruierte Praktik entsteht, die die gegenseitige Rechenschaftslegung, d.h. Accountability, befördert. Vor diesem Hintergrund kann Qualitätsmanagement eben nicht als objektives Instrument betrachtet werden. Es erscheint vielmehr als ein Vehikel für unterschiedliche Interessen, Sinn- und Bedeutungszuschreibungen der am Diskurs beteiligten Akteure, die sich wiederum über die Zeit verändern. Die Gestaltung von Qualitätsverfahren ist somit auf die Mitgestaltung der lokal handelnden Akteure und deren permanente Rekonstruktion von Qualität angewiesen.

Der Inhalt

  • Die Situation der Kindertagesbetreuung in Deutschland
  • Qualitätsmanagement und Dimensionen von Accountability 
  • Die Reise von Qualitätsmanagement in die Kitas 

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende aus den Bereichen Management, Strategie, Organisationstheorie und New Public Management
  • Politiker, Vertreter der Wohlfahrtsverbände und Kitaträger sowie Kita-Leitungskräfte

Die Autorin

Barbara Junne hat ihr besonderes Interesse an Veränderungsprozessen im öffentlichen Sektor in ihre Tätigkeit bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung eingebracht. Dort leitet sie derzeit als regionale Programmleiterin im Servicebüro Kiel das Bundesprogramm „Qualität vor Ort“ für mehr Qualität in Kitas.

Keywords

New Public Management Storytelling Pisa Kultureller Kontext Rankings und Indikatoren

Authors and affiliations

  • Barbara Junne
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Bibliographic information