Advertisement

Zusammenarbeiten im Netz

Praktiken und Institutionen internetbasierter Kooperation

  • Christian Pentzold

Part of the Medien • Kultur • Kommunikation book series (MKK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Christian Pentzold
    Pages 25-67
  3. Christian Pentzold
    Pages 69-110
  4. Christian Pentzold
    Pages 165-325
  5. Christian Pentzold
    Pages 327-344
  6. Back Matter
    Pages 345-393

About this book

Introduction

Die Studie untersucht die Praktiken und Institutionen erfolgreicher Kooperation, die durch das Internet als digitales, vernetztes Medium unterstützt wird. Am Beispiel der Online-Enzyklopädie Wikipedia wird erklärt, welche Praxisformen, Regeln, Normen und Software es den Projektteilnehmern möglich machen, produktiv zusammenzuarbeiten. Theoretisch werden dazu Erklärungen der Herstellung und Governance von Gemeingütern verknüpft mit mediensoziologischen, praxistheoretischen und neo-institutionalistischen Konzepten internetbasierten kollektiven Arbeitens und Organisierens. Methodisch nutzt die Studie Verfahren der teilnehmenden Beobachtung, Dokumentenanalysen und Interviews. Empirisch wird die freie Gemeingüterproduktion analysiert.

Der Inhalt

  • Problem: Wie gelingt internetbasierte Kooperation?
  • Theorie: Internetbasierte Kooperation in Aktion
  • Methodik: Internetbasiertes Kooperieren studieren
  • Analyse: Wikipedia produzieren

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Kommunikations-, Medien-, Kultur- und Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Pädagogik sowie Politologie
  • Beraterinnen und Berater für computer-unterstützte Wissensvermittlung und Wissensproduktion

Der Autor

Dr. Christian Pentzold ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienforschung der Technischen Universität Chemnitz.

Keywords

Kommunikationswissenschaft Wikipedia Internet-Ethnografie Praxistheorie Online-Kooperation Gemeingüter

Authors and affiliations

  • Christian Pentzold
    • 1
  1. 1.Inst für MedienforschungTechnische Univ ChemnitzChemnitzGermany

Bibliographic information