Selektive schulische Integration geistig behinderter Kinder

Variierende Zuweisungsentscheidungen beim Kindergarteneintritt

  • Nicole Rihs

About this book

Introduction

Nicole Rihs untersucht, wie Zuweisungsentscheidungen variieren, wenn geistig behinderte Kinder beim Kindergarteneintritt integrativer oder separativer Sonderschulung zugewiesen werden. Es zeigen sich Verflechtungen von Merkmalen und Mechanismen. Beteiligt sind nicht nur Aspekte des Kindes, sondern auch der Familie, der Schule und lokaler Gegebenheiten und es treffen Interessen aufeinander, die nicht nur beim Kind liegen. Feldstatistische Erkenntnisse und ein Diskriminanzmodell geben Hinweise auf bedeutende Merkmale zugewiesener geistig behinderter Kinder und sechs Zuweisungsmuster beschreiben Prozesse in einem komplexen Bedingungsgefüge. Die Datenlage basiert auf einer Dokumentenanalyse mit ergänzender mündlichen Befragung bei kantonalen Stellen, einer schriftlichen Befragung zu Zuweisungsfällen bei Heilpädagogischen Früherziehungsdiensten sowie einer Interviewstudie mit Eltern und Akteuren der Schule von zugewiesenen Kindern.

Der Inhalt

  • (Bildungs)soziologische Theorieansätze
  • Entscheidungs- und argumentationstheoretischer Rahmen
  • Merkmale zugewiesener geistig behinderter Kinder und Muster zu ihrer Zuweisung zu integrativer oder separativer Sonderschulung beim Kindergarteneintritt

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Sonder-, Heilpädagogik sowie Erziehungswissenschaften
  • Regel- und Sonderschullehrpersonen im Feld schulische Integration, Fachpersonen in Sonder-, Förderschulen und Heilpädagogischen Diensten, Eltern

Die Autorin

Nicole Rihs ist Sonderpädagogin, in der Bildung & Beratung und als Projektleiterin tätig.

Keywords

Selektion Separation Sonderschulung Argumentation Bildungssoziologische Theorieansätze Muster

Authors and affiliations

  • Nicole Rihs
    • 1
  1. 1.Bleulerstrasse 60Schweizerische Epilepsie-StiftungZürichSwitzerland

Bibliographic information