Advertisement

Geteilte Gemeinschaft und mann-männliche Prostitution

Eine ethnografische Studie im Kontext einer Gaststätte

  • Holger Schönnagel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Holger Schönnagel
    Pages 1-5
  3. Holger Schönnagel
    Pages 123-160
  4. Holger Schönnagel
    Pages 187-216
  5. Holger Schönnagel
    Pages 217-272
  6. Holger Schönnagel
    Pages 305-324
  7. Back Matter
    Pages 325-335

About this book

Introduction

Die vorliegende ethnografische Studie zur mann-männlichen Prostitution beschreibt Interaktionen und Sichtweisen von Männern im Gaststätten-Kontext und entwickelt daraus Impulse für die Soziale Arbeit in diesem Feld. Es wird vor dem historischen Hintergrund der Verfolgung deutlich, dass die Männer trotz ihrer unterschiedlichen Lebenssituationen oftmals gemeinschaftliche Aspekte verbinden und damit mehr als nur sexuelles Interesse oder der Erwerb materieller Vorteile. Ihre Interaktionen werden in der Studie kategorisiert, es entsteht ein dichtes, sensibles und vielschichtiges Bild des Handelns der jüngeren und älteren Männer dieser Szene, ihrer Gedanken zur Prostitution und ihrer Gefühle füreinander.

Der Inhalt

  • Kontexte männlicher Homosexualität in Deutschland
  • Aspekte Sozialer Arbeit im Feld der mann-männlichen Prostitution

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Sozialen Arbeit, Pädagogik und Sozialwissenschaften
  • Praktikerinnen und Praktiker der Sozialen Arbeit und Pädagogik 

Der Autor 

Holger Schönnagel ist seit vielen Jahren in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit und Supervision tätig.

Keywords

Interaktionismus Szene Sexarbeit Stricher Soziale Arbeit AIDS-Prävention

Authors and affiliations

  • Holger Schönnagel
    • 1
  1. 1.HannoverGermany

Bibliographic information