Skip to main content

Stellenanzeigen als Instrument des Employer Branding in Europa

Interdisziplinäre und kontrastive Perspektiven

  • Book
  • © 2017

Overview

  • Aktuelle sozialwissenschaftliche Beiträge
  • Stellenanzeige im Rahmen des Human Resource Management
  • Wettbewerb um hochqualifizierte Arbeitskräfte

Part of the book series: Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation (EKW, volume 23)

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this book

Subscribe and save

Springer+ Basic
EUR 32.99 /Month
  • Get 10 units per month
  • Download Article/Chapter or eBook
  • 1 Unit = 1 Article or 1 Chapter
  • Cancel anytime
Subscribe now

Buy Now

eBook USD 49.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book USD 64.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Other ways to access

Licence this eBook for your library

Institutional subscriptions

About this book

Der Band versammelt Studien zum Thema Stellenanzeige aus sprach-, kultur-, marketingwissenschaftlicher und juristischer Perspektive, die eine differenzierte Herangehensweise an diese Textsorte im Rahmen des Human Resource Management ermöglichen. Untersucht werden im interdisziplinären Zusammenspiel Funktionen und Wirkungsmittel von Stellenanzeigen im europäischen Kontext des Employer Branding. Die Beiträge zeigen, dass Unternehmen im verschärften Wettbewerb um hochqualifizierte Mitarbeiter viele Möglichkeiten haben, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Similar content being viewed by others

Keywords

Table of contents (14 chapters)

  1. Stellenanzeigen bibliographisch

Editors and Affiliations

  • Aarhus University , Aarhus, Denmark

    Martin Nielsen

  • FOM Hochschule für Ökonomie & Management , Hamburg, Germany

    Magdalène Lévy-Tödter

  • Katholische Universität Eichstätt-Ingols , Eichstätt, Germany

    Karin Luttermann

About the editors

Martin Nielsen ist Associate Professor im Bereich Interkulturelle Wirtschafts- und Unternehmenskommunikation an der Universität Aarhus.

Karin Luttermann ist Professorin für Deutsche Sprachwissenschaft an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 

Magdalène Lévy-Tödter ist Professorin für Interkulturelle Kompetenzen an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management, Hamburg.

Bibliographic Information

Publish with us