Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Bernhard Frevel
    Pages 1-1
  3. Bernhard Frevel
    Pages 3-9
  4. Bernhard Frevel
    Pages 11-20
  5. Bernhard Frevel
    Pages 21-31
  6. Bernhard Frevel
    Pages 33-36
  7. Back Matter
    Pages 37-40

About this book

Introduction

Dieses essential klärt den vielschichtigen Begriff der Sicherheit, untersucht die Verantwortung für die Schaffung von Sicherheit und diskutiert, ob es umfassende Sicherheit überhaupt geben kann. Sicherheit ist ein Grundbedürfnis des Menschen – und gleichzeitig ist diese Sicherheit vielfach eingeschränkt und bedroht. Armut, Wohnungslosigkeit, Kriminalität, Unfälle, unsichere Arbeitsplätze oder unklare Zukunftsperspektiven betreffen die individuelle und gemeinschaftliche Sicherheit oder werden subjektiv befürchtet.

Der Inhalt
  • Auf der Suche nach dem Sicherheitsbegriff
  • Wie steht es um die Sicherheit?
  • Wie schaffen wir Sicherheit?
  • Die Grenzen des Strebens nach Sicherheit
Die Zielgruppen
  • Studierende und Lehrende der Politikwissenschaften, der Soziologie und Kriminologie
  • Praktiker aus Polizei, Verwaltung und Politik
Der Autor
Bernhard Frevel ist Professor für Sozialwissenschaften an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW und forscht in deren Institut für Polizei- und Kriminalwissenschaften. Er ist zudem Privatdozent am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster.

Keywords

Kriminalität Schaffung von Sicherheit Staatstheorie Grundbedürfnis Sicherheitspolitik

Authors and affiliations

  • Bernhard Frevel
    • 1
  1. 1.FH für öffentliche Verwaltung NRW MünsterGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-12458-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2016
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-12457-1
  • Online ISBN 978-3-658-12458-8
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • About this book