Advertisement

Die Verlässlichkeit von Anhangangaben im IFRS-Abschluss

Eine theoretische und empirische Analyse

  • Stefan R. Grabs

Part of the Auditing and Accounting Studies book series (AAS)

Table of contents

About this book

Introduction

Stefan R. Grabs zeigt, dass die Verlässlichkeit insbesondere von subjektiven Anhangangaben im IFRS-Abschluss begrenzt ist und insbesondere die Abschlussprüfung in diesem Fall nur eingeschränkt zu einer Erhöhung beitragen kann. Der Autor betrachtet zunächst die theoretischen, normativen und empirischen Perspektiven des Anhangs sowie der Abschlussprüfung mit dem Schwerpunkt auf dem Konzept der hinreichenden Prüfungssicherheit. Im Rahmen einer eigenen empirischen Untersuchung werden die Determinanten der maximalen Prüfungssicherheit von Anhangangaben aufgezeigt und dabei auch die Wirkung des Offenlegungsortes (Anhang oder Bilanz/Gesamtergebnisrechnung) analysiert.

Der Inhalt

  • Anhang aus theoretischer, normativer und empirischer Perspektive
  • Bedeutung der Abschlussprüfung für die Verlässlichkeit von Rechnungslegungsinformationen
  • Stellenwert des Anhangs in der Jahresabschlussprüfung
  • Verlässlichkeit von Anhangangaben
  • Verlässlichkeit in Abhängigkeit vom Ausweisort

Die Zielgruppen

  • Wirtschaftsprüfer und Führungskräfte normengebender Organisationen

Der Autor

Dr. Stefan R. Grabs promovierte extern bei Prof. Dr. Klaus Ruhnke im Bereich Unternehmensrechnung und Wirtschaftsprüfung am FACTS-Department der Freien Universität Berlin.

Keywords

Abschlussprüfung Prüfungssicherheit Rechnungslegungsinformationen Jahresabschlussprüfung Ausweisort

Authors and affiliations

  • Stefan R. Grabs
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Bibliographic information