Advertisement

Abitur und Matura im Wandel

Historische Entwicklungslinien, aktuelle Reformen und ihre Effekte

  • Jochen Kramer
  • Marko Neumann
  • Ulrich Trautwein

Part of the Edition ZfE book series (EZFE, volume 2)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Petra Stanat, Michael Becker-Mrotzek, Werner Blum, Bernd Tesch
    Pages 29-58
  3. Christel Brüggenbrock, Franz Eberle, Jürgen Oelkers
    Pages 59-80
  4. Stanislav Ivanov, Roumiana Nikolova, Ulrich Vieluf
    Pages 81-106
  5. Nele Kampa, Michael Leucht, Olaf Köller
    Pages 161-187
  6. Jochen Kramer, Ulrich Trautwein
    Pages 189-214
  7. Claudia Schellenberg, Achim Hättich, Nicolas Schmaeh, Kurt Häfeli
    Pages 253-285

About this book

Introduction

In Deutschland und der Schweiz wurden in den vergangenen Jahren umfassende Reformen des gymnasialen Schulsystems durchgeführt, die in diesem Buch als aktuelle Entwicklungen rund um das Gymnasium und das Abitur aufgezeigt werden. Zentrale Reformen, Reformstudien sowie Untersuchungen zur Studierfähigkeit und zum Übergang ins Studium werden von ausgewiesenen Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern beschrieben und analysiert.

Der Inhalt

Das Abitur als 'Königsweg' des Hochschulzugangs • Bildungsstandards für das Abitur • Jüngere Entwicklung des Gymnasiums und der Matura in der Schweiz • Auswirkungen der G8-Umstellung • Wiedereinführung von G9 • Zentrale Abiturprüfungen in Bremen und Hessen • Fachleistungen in der Profiloberstufe in Schleswig-Holstein • Übergang in unterschiedliche Hochschultypen • Die Rolle von Deutsch- und Mathematikkompetenzen für die Studierfähigkeit • Die Matura als Weg zum beruflichen Erfolg.

Die Zielgruppen

Studierende und Lehrende der Pädagogik, Erziehungs- und Sozialwissenschaften sowie Lehrerinnen und Lehrer.

 

Die Herausgebenden

Dr. Jochen Kramer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung an der Eberhard Karls Universität Tübingen und im Nationalen Bildungspanel (NEPS).

Dr. Marko Neumann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF).

Prof. Dr. Ulrich Trautwein ist Professor für empirische Bildungsforschung, Direktor des Hector-Instituts für Empirische Bildungsforschung und Leiter der im Rahmen der Exzellenzinitiative geförderten LEAD Graduate School an der Universität Tübingen.

Keywords

Bildungsreform Educational Governance Gymnasium Oberstufenreform Schulentwicklungsforschung Schulsystem Übergangsforschung

Editors and affiliations

  • Jochen Kramer
    • 1
  • Marko Neumann
    • 2
  • Ulrich Trautwein
    • 3
  1. 1.Eberhard Karls Universität TübingenTübingenGermany
  2. 2.ForschungDeutsches Inst f.InternationalePädagogikBerlinGermany
  3. 3.Eberhard Karls Universität TübingenTübingenGermany

Bibliographic information