Advertisement

Wertkonflikte als Herausforderung der Demokratie

  • Ulrich Willems

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Ulrich Willems
    Pages 1-7
  3. Die Logik und Dynamik von Wertkonflikten

  4. Strategien der Zivilisierung und Lösung von Wertkonflikten

  5. Die politische Ordnung der moralisch pluralen Gesellschaft

    1. Front Matter
      Pages 269-269
  6. Back Matter
    Pages 301-347

About this book

Introduction

Wertkonflikte wie der Konflikt um die Regelung  des Schwangerschaftsabbruches bilden eine besondere Herausforderung demokratischer Politik. Auf der Basis einer systematischen Rekonstruktion existierender Ansätze und Theorien unterbreitet die vorliegende Arbeit  zunächst einen Vorschlag zur Bestimmung der Logik und Dynamik von Wertkonflikten. In einem zweiten Schritt werden die empirischen Befunde zur Leistungsfähigkeit konventioneller und alternativer Verfahren demokratischer Konfliktregelung hinsichtlich der Zivilisierung oder Lösung von Wertkonflikten analysiert.  Hier wird gezeigt, dass entgegen vorherrschenden Einschätzungen spezifische Arten von Kompromissen durchaus geeignet sind, den Kern einer Strategie der Zivilisierung von Wertkonflikten zu bilden. Der dritte Teil widmet sich der Frage nach der politischen Ordnung moralisch pluraler Gesellschaften. Die kritische Auseinandersetzung mit dem liberalen politiktheoretischen Modell für den Umgang mit Wertkonflikten mündet in das Plädoyer, die politische Ordnung moralisch pluraler Gesellschaften an der Idee eines modus vivendi zu orientieren.

 

Der Inhalt

Die Logik und Dynamik von Wertkonflikten • Strategien der Zivilisierung und Lösung von Wertkonflikten • Die politische Ordnung der moralisch pluralen Gesellschaft

 

 

 

Zielgruppen

PolitikwissenschaftlerInnen • SoziologInnen • PhilosophInnen

 

 

Der Autor

Prof. Dr. Ulrich Willems lehrt Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Keywords

Demokratie Demokratietheorie Konflikttheorie Werte Wertkonflike

Authors and affiliations

  • Ulrich Willems
    • 1
  1. 1.MünsterWestfälische Wilhelms-UniversitätMünsterGermany

Bibliographic information