Advertisement

Soziologische Phantasie

  • C. Wright Mills
Book

Part of the Edition Theorie und Kritik book series (ETK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-21
  2. C. Wright Mills
    Pages 23-52
  3. C. Wright Mills
    Pages 53-86
  4. C. Wright Mills
    Pages 87-121
  5. C. Wright Mills
    Pages 123-155
  6. C. Wright Mills
    Pages 157-181
  7. C. Wright Mills
    Pages 183-200
  8. C. Wright Mills
    Pages 201-215
  9. C. Wright Mills
    Pages 217-246
  10. C. Wright Mills
    Pages 247-262
  11. C. Wright Mills
    Pages 263-287
  12. Back Matter
    Pages 289-347

About this book

Introduction


Soziologische Phantasie, die erstmals 1963 erschienene deutsche Übersetzung von C. Wright Mills‘ The Sociological Imagination, darf zurecht als Meilenstein wissenschaftlich-politischer Debatten in den Vereinigten Staaten betrachtet werden und zählt auch heute noch zu einer der wichtigsten Selbstkritiken der Soziologie. Mills schlägt hier einen dritten Weg zwischen bloßem Empirismus und abgehobener Theorie ein: Er plädiert für eine kritische Sozialwissenschaft, die sich weder bürokratisch instrumentalisieren lässt noch selbstverliebt vor sich hin prozessiert, sondern gesellschaftliche Bedeutung erlangt, indem sie den Zusammenhang von persönlichen Schwierigkeiten und öffentlichen Problemen erhellt. Eben dies sei Aufgabe und Verheißung einer Soziologie, die sich viel zu häufig „einer merkwürdigen Lust an der Attitüde des Unbeteiligten“ hingebe. 


Der Inhalt

Die Verheißung • Großtheorie • Abstrakter Empirismus • Typen von Praxisbezug • Das bürokratische Ethos • Wissenschaftsphilosophien • Die Vielfalt menschlicher Lebensformen • Vom Umgang mit der Geschichte • Über Vernunft und Freiheit • Über Politik 


Die Zielgruppen

SozialwissenschaftlerInnen, PhilosophInnen und HistorikerInnen


Der Autor

Charles Wright Mills (1916-1962) war ein US-amerikanischer Soziologe. Er beschäftigte sich v.a. mit den Machtstrukturen moderner Gesellschaften sowie der Rolle der Intellektuellen in den Vereinigten Staaten der Nachkriegszeit.


Der Herausgeber

Dr. Stephan Lessenich ist Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.


Keywords

Empirismus Kritische Soziologie Soziologiegeschichte Soziologische Theorien Talcott Parsons

Authors and affiliations

  • C. Wright Mills
    • 1
  1. 1.NEW YORKUSA

Bibliographic information