Skip to main content
  • Book
  • © 2015

Die Pseudo-Medialisierung des Wahlkampfs

Eine rezipientenorientierte Analyse zweier Onlinewahlkämpfe politischer Parteien

Authors:

  • Sozialwissenschaftliche Studie

  • Includes supplementary material: sn.pub/extras

Buying options

eBook USD 39.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-07610-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book USD 64.99
Price excludes VAT (USA)

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Table of contents (7 chapters)

  1. Front Matter

    Pages 1-18
  2. Einleitung

    • Philipp Niemann
    Pages 19-27
  3. Forschungsmethoden

    • Philipp Niemann
    Pages 61-95
  4. Empirie: Produzentenebene

    • Philipp Niemann
    Pages 97-115
  5. Empirie: Produkt- und Rezipientenebene

    • Philipp Niemann
    Pages 117-225
  6. Fazit und Ausblick

    • Philipp Niemann
    Pages 227-238
  7. Back Matter

    Pages 239-291

About this book

Philipp Niemann bearbeitet mit Hilfe eines interdisziplinären Ansatzes aus Politik-, Kommunikations- und Medienwissenschaft drei zentrale Themen der politischen Kommunikationsforschung: Die Medialisierung politischer Kommunikation, die Wahlkampfkommunikation politischer Parteien im Internet sowie das theoretisch-methodische Problem der Analyse politischer Onlinekommunikation. Untersuchungsgegenstand ist die Onlinekommunikation der zentralen politischen Parteien zu den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg im Frühjahr 2011. Im Unterschied zu etablierten Ansätzen steht dabei die Rezipientenebene im Mittelpunkt der Betrachtung.

 Der Inhalt

  • Onlinewahlkämpfe zu den Landtagswahlen 2011 in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg
  • Medialisierung der politischen Onlinekommunikation
  • Forschungsüberblick zum Onlinewahlkampf politischer Parteien
  • Empirische Analysen auf Produzenten-, Produkt- und Rezipientenebene

 Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie der Politikwissenschaft
  • Praktiker aus dem Bereich der politischen Kommunikation (Parteimitarbeiter, Kampagnenverantwortliche)

 Der Autor

Philipp Niemann promovierte an der Universität Trier im Fach Medienwissenschaft und ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Wissenschaftskommunikation am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

 

Keywords

  • Blickaufzeichnung
  • Medialisierung
  • Onlinekommunikation
  • Politische Kommunikation
  • Rezeptionsforschung
  • Wahlkampfkommunikation
  • media research

Authors and Affiliations

  • Literatur, Sprache, Medien Abt.Wissenschaftskommunikation, Karlsruher Institut für Technologie Institut für Germanistik:, Karlsruhe, Germany

    Philipp Niemann

About the author

Philipp Niemann promovierte an der Universität Trier im Fach Medienwissenschaft und ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Wissenschaftskommunikation am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Bibliographic Information

  • Book Title: Die Pseudo-Medialisierung des Wahlkampfs

  • Book Subtitle: Eine rezipientenorientierte Analyse zweier Onlinewahlkämpfe politischer Parteien

  • Authors: Philipp Niemann

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-07610-8

  • Publisher: Springer VS Wiesbaden

  • eBook Packages: Humanities, Social Science (German Language)

  • Copyright Information: Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

  • Softcover ISBN: 978-3-658-07609-2

  • eBook ISBN: 978-3-658-07610-8

  • Edition Number: 1

  • Number of Pages: XVIII, 273

  • Number of Illustrations: 25 b/w illustrations, 30 illustrations in colour

  • Topics: Media Sociology, Political Communication

Buying options

eBook USD 39.99
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-3-658-07610-8
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book USD 64.99
Price excludes VAT (USA)