Integrierte Verbandskommunikation

  • Manfred Bruhn

Part of the essentials book series (ESSENT)

About this book

Introduction

Verbände haben sich mit einer Vielzahl unterschiedlicher Anspruchsgruppen auseinanderzusetzen. Zudem existieren verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation bzw. der Zielgruppenansprache. Die Relevanz einer Integrierten Kommunikation über alle Kommunikationsinstrumente ist daher unbestritten. Der Beitrag zeigt auf, wie die Besonderheiten der Verbandskommunikation im Rahmen einer Integrierten Kommunikation Berücksichtigung finden. Zudem werden Erfolgsbeispiele von Verbänden aufgezeigt, die eine effektive und effiziente Integrierte Kommunikation erfolgreich in der Praxis umsetzen.

Der Inhalt

  • Bedeutung und Notwendigkeit einer Integrierten Kommunikation
  • Begriffliche und inhaltliche Grundlagen der Verbandskommunikation
  • Konzept einer Integrierten Verbandskommunikation
  • Erfolgsbeispiele und zukünftiger Forschungsbedarf

Die Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre sowie der Kommunikations- und Medienwissenschaften
  • Vorstände, Geschäftsführer und Kommunikationsverantwortliche von Verbänden und allen Nonprofit-Organisationen

Der Autor

Prof. Dr. Manfred Bruhn ist Ordinarius für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Unternehmensführung, an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel und Honorarprofessor an der Technischen Universität München.

Keywords

Barrieren der Kommunikation Integrierte Kommunikation Kommunikationsmix Konzept einer Integrierten Verbandskommunikation Verbandskommunikation Zielgruppenansprache

Authors and affiliations

  • Manfred Bruhn
    • 1
  1. 1.Wirtschaftswissenschaftliche FakultätUniversität BaselBaselSwitzerland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-05540-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2014
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-05539-4
  • Online ISBN 978-3-658-05540-0
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • About this book