Advertisement

Kommunale Gesundheitslandschaften

  • Ernst-Wilhelm Luthe

Part of the Gesundheit book series (GEPOGEWI)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Ernst-Wilhelm Luthe
      Pages 37-54
  3. Instrumente und Methoden

    1. Front Matter
      Pages 67-67
    2. Stephan Maykus, Gregor Hensen
      Pages 69-85
    3. Claus Weth
      Pages 87-101
    4. John N. Weatherly
      Pages 103-117
    5. Wolf Rainer Wendt
      Pages 135-149
    6. Stefan Hoffmann
      Pages 151-163
    7. Eberhard Göpel
      Pages 165-180
    8. Stefan Dietsche
      Pages 181-192
    9. Peter Hensen, Gregor Hensen
      Pages 193-210
  4. Zielgruppen

    1. Front Matter
      Pages 211-211
    2. Jürgen Boeckh
      Pages 213-224
    3. Jürgen Hein, John N. Weatherly
      Pages 263-277
  5. Organisation

  6. Wirtschaft

About this book

Introduction

Im deutschen Gesundheitssektor werden vorhandene Gestaltungspotentiale bei weitem nicht ausgeschöpft: die maßgeblichen Entscheidungen werden auf zentralstaatlicher Ebene getroffen – häufig zum Nachteil einer bedarfsgerechten Versorgung der Bevölkerung vor Ort. Egal ob es um Fragen gesundheitlicher Prävention, um Schnittstellenprobleme zwischen den Sektoren, um die Bewältigung altersabhängiger Krankheiten und Krankheitsfolgen, um die Inklusion behinderter Menschen oder um die bessere Vernetzung der gesundheitlichen Akteure geht – letzten Endes hängt alles ab von den jeweiligen Gegebenheiten einer „kommunalen Gesundheitslandschaft“. Was also muss vor Ort getan werden? Das Buch entwickelt umsetzungsfähige Perspektiven einer dezentralen Gesundheitspolitik: es beschreibt die gesundheitlichen Herausforderungen bezogen auf bestimmte Zielgruppen, bietet ein umfangreiches Arsenal von Handlungsinstrumenten, beschreibt Verantwortlichkeiten im institutionellen Gefüge staatlicher und privater Akteure und ermöglicht einen Ausblick auf die örtliche Wirtschafts- und Unternehmensentwicklung bei Ausbau einer gut funktionierenden Gesundheitsregion.

Mit seinem Erscheinen in der neuen Reihe „Gesundheit. Politik –Gesellschaft - Wirtschaft“ (hrsg. von E.-W.Luthe und J.N. Weatherly) steht das Buch für die wachsende Erkenntnis, Gesundheitspolitik als interdisziplinäre Aufgabe zu betrachten.

Mit Beiträgen von
Jürgen Boeckh, Stefan Dietsche, Susanne Eble, Frank Eger, Eberhard Göpel, Michael Greiling, Jürgen Hein, Klaus-D. Henke, Gregor Hensen, Peter Hensen, Rainer Hess, Sebastian Hesse, Lene Hodek, Heike Hoffer, Stefan Hoffmann, Gerd Künzel, Ernst-Wilhelm Luthe, Stephan Maykus, Mathilde Niehaus, Dennis A. Ostwald, Gudrun Vater, Reinhard J. Wabnitz, Elisabeth Wacker, John N. Weatherly, Claus Weth

 

Die ZielgruppenÄrzte • Pflegeberufe • Sozialwissenschaftler • Gesundheitsökonomen • Juristen • Sozialberufe • Mitarbeiter der Gesundheitsverwaltung • Kommunalpolitiker


Der Herausgeber
Dr. Ernst-Wilhelm Luthe
ist Professor für Öffentliches Recht und Sozialrecht am Institut für angewandte Rechts- und Sozialforschung (IRS) an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel sowie Professor für Sozialrecht an der Universität Oldenburg.

Keywords

Gesundheitsaufklärung Gesundheitsplanung Gesundheitsverwaltung Gesundheitswirtschaft Integrierte Versorgung Rehabilitation

Editors and affiliations

  • Ernst-Wilhelm Luthe
    • 1
  1. 1.u. Sozialforschung (IRS)Ostfalia Hochschule Inst. f. angewandte Rechts-WolfenbüttelGermany

Bibliographic information