Das erzwungene Paradies des Alters?

Weitere Fragen an eine Kritische Gerontologie

  • Anton Amann
  • Franz Kolland

Part of the Alter(n) und Gesellschaft book series (AUGES)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Anton Amann, Franz Kolland
    Pages 1-28
  3. Céline Schmid Botkine, Carmen Borrat-Besson
    Pages 51-69
  4. Harald Künemund
    Pages 269-281
  5. Klaus R. Schroeter
    Pages 283-318

About this book

Introduction

Das Buch ist Fragen gewidmet, die sich heute in der Sozialgerontologie stellen, wenn es um die Bestimmung ihres wissenschaftlichen Status und um die politische Relevanz ihres Forschens geht. Ihr Gegenstand, das Altern, ist in ungeahntem Maße ein öffentliches Thema geworden, das vielschichtige und widersprüchliche Behandlung erfährt. Eine Mischung aus Idealisierung und Abwertung, aus Zweckoptimismus und Defizitangst durchzieht die vielen Diskussionen und Publikationen über das Altern. Von den Brüchen und Widersprüchen in den gesellschaftlichen Einschätzungen bleibt auch die Sozialgerontologie selbst nicht unberührt. Insbesondere dann nicht, wenn sie sich den Fragen von Nutzen und Kosten, Privilegien und Benachteiligungen, Chancen und Gefährdungen zuwendet. Gegenüber der ersten Auflage sind Weiterungen, Ergänzungen und neue Themen und Methoden aufgenommen worden, in denen die Heterogenität der gesamten Themenstellung zusätzlich offenbar wurde.

 

Der Inhalt

Sozialgerontologie.- Demografischer Wandel und Altern. – Potenziale des Alter(n)s.- Bildungsaktivitäten im Alter.- Zukunft des Alters.- Kritische gerontologische Sozialforschung.-Verwirklichungen des Alters.

 

Die Zielgruppen

WissenschaftlerInnen auf dem Gebiet der Demografie und Gerontologie.- SoziologInnen.- AlternssoziologInnen.- FamiliensoziologInnen

 

Die Herausgeber

Dr. Anton Amann ist Professor i. R. für Soziologie und Sozialgerontologie an der Universität Wien.

Dr. Franz Kolland ist außerordentlicher Univ. Prof. für Soziologie an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.

.

.

Editors and affiliations

  • Anton Amann
    • 1
  • Franz Kolland
    • 2
  1. 1.Universität WienWienAustria
  2. 2.Universität WienWienAustria

Bibliographic information