Die Entstehung des Neuen in der Adoleszenz

Individuation, Generativität und Geschlecht in modernisierten Gesellschaften

  • Vera King

Part of the Adoleszenzforschung book series (ADZF, volume 1)

About this book

Introduction

Zentrales Anliegen des vorliegenden Bandes ist es, ein theoretisches Konzept der Lebens- und Entwicklungsphase zwischen ‚Kindheit’ und ‚Erwachsensein’ darzulegen und dabei soziale Wandlungen von Generationen- und Geschlechterverhältnissen zu berücksichtigen. Diese zweite Auflage eröffnet zugleich die Reihe Adoleszenzforschung,  in der in einer transdisziplinär ausgerichteten Perspektive variierende Ausgestaltungen von ‚Jugend’ ausgelotet werden.

 

 

Der Inhalt

Jugend- und Adoleszenzforschung.- Zur Soziologie der Adoleszenz.- Sozialer und individueller Wandel: Individualisierung und soziale Ungleichheit.- Angleichungen und Ungleichheiten in den Geschlechterbeziehungen der Adoleszenz.- Schwerpunkt: Familie in der Adoleszenz.- Schwerpunkt: Körperbedeutung in der Adoleszenz.- Schwerpunkt: Peer Group.- Kreativität und Adoleszenz.

„Es bleibt zu hoffen, dass dieses kluge und innovative Werk eine breite interdisziplinäre Leserschaft findet, um bei dieser generative Denkprozesse anregen zu können“ (Soziologische Revue 1/2004 zur ersten Auflage).

 

Die Zielgruppen

 

Forschende, Studierende und Lehrende der Sozial-, Kultur- und Erziehungswissenschaften, Psychologie und anderer Disziplinen, die an Adoleszenz- bzw. Jugendforschung interessiert sind.

 

 

Die Autorin

 

Vera King, Prof. Dr. phil. habil., Soziologin, ist Professorin mit dem Schwerpunkt Sozialisationsforschung am Fachbereich für Allgemeine, Interkulturelle und International vergleichende Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg.

 

Keywords

Geschlechterverhältnisse Jugendkultur Jugendphase Sozialisation

Authors and affiliations

  • Vera King
    • 1
  1. 1., Fachbereich 04Universität HamburgHamburgGermany

Bibliographic information