Advertisement

Objektorientierte Anwendungsentwicklung mit der postrelationalen Datenbank Caché

  • Wolfgang Kirsten
  • Michael Ihringer
  • Peter Schulte

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 1-16
  3. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 17-25
  4. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 27-53
  5. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 55-97
  6. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 99-160
  7. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 161-193
  8. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 195-224
  9. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 225-252
  10. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 253-276
  11. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 277-284
  12. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 285-326
  13. Wolfgang Kirsten, Michael Ihringer, Peter Schulte
    Pages 327-334
  14. Back Matter
    Pages 335-372

About this book

Introduction

Neuentwickelte Software ist heute oft schon zum Zeitpunkt ihrer Einführung veraltet. Einen Ausweg aus dieser "Krise" bietet der objektorientierte Ansatz: Anwendungen werden als Software-Objekte modelliert, die sowohl die Eigenschaften als auch das Verhalten von Objekten aus der realen Welt beschreiben. Solche Objekte sind gekapselt und verbergen die innere Komplexität hinter einer öffentlich bekannt gegebenen Schnittstelle. Dadurch können Objekte in den verschiedensten Programmpaketen verwendet werden, ohne dass die interne Realisierung bekannt sein muss.
Die Verbindung objektorientiert modellierter Anwendungen mit einer Datenbank stellt besondere Anforderungen an DBMS und Entwicklungsumgebung, will man die üblichen Performance- und Semantikverluste vermeiden. Dieses Buch behandelt ausführlich das Objektmodell der postrelationalen Datenbank Caché. Zudem wird der Leser Schritt für Schritt bei der Entwicklung einer ersten postrelationalen Applikation begleitet. Die komplette Software hierzu ist auf der beigefügten CD-ROM enthalten.

Keywords

DBMS Datenbank Hochperformante Datenbanken Java Klassen Komplexität Leistung Programmierung Transaktionsverarbeitung multidemensionales Datenmodell multidimensionales Datenmodell objektorientierte IT-Anwendungsentwicklung postrelationales DBMS

Authors and affiliations

  • Wolfgang Kirsten
    • 1
  • Michael Ihringer
    • 2
  • Peter Schulte
    • 2
  1. 1.Zentrum für Medizinische Informatik Abteilung für Dokumentation und DatenverarbeitungJohann wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurtDeuschland
  2. 2.InterSystems GmbHDarmstadtDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-98025-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-98026-8
  • Online ISBN 978-3-642-98025-1
  • Buy this book on publisher's site