Kooperation und Konkurrenz

Nebenläufige, verteilte und echtzeitabhängige Programmsysteme

  • Ralf Guido Herrtwich
  • Günter Hommel

Part of the Studienreihe Informatik book series (STUDIENREIHE)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Prolog

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 3-9
  3. Strukturen nebenläufiger Programmsysteme

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 13-27
    3. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 29-45
    4. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 47-61
  4. Abwicklung von Prozessen

    1. Front Matter
      Pages 63-63
    2. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 65-81
    3. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 82-101
    4. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 102-125
  5. Abhängigkeiten zwischen Prozessen

    1. Front Matter
      Pages 127-127
    2. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 128-143
    3. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 144-161
    4. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 162-173
  6. Kommunikation über gemeinsame Variablen

    1. Front Matter
      Pages 175-175
    2. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 176-199
    3. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 200-225
  7. Abstraktion von Semaphoren

    1. Front Matter
      Pages 227-227
    2. Ralf Guido Herrtwich, Günter Hommel
      Pages 228-237

About this book

Introduction

Informatik, Naturwissenschaften und alle Ingenieurdisziplinen, insbesondere Betriebssysteme, Verteilte Systeme, Prozeßdatenverarbeitung, Rechnerarchitektur, Rechnernetze, Produktionstechnik, Büroautomation Die Programmierung nebenläufiger, verteilter und echtzeitabhängiger Systeme erlangte zunehmende Bedeutung nicht nur in der Informatik, sondern vor allem auch in zahlreichen Anwendungsbereichen. Ursprünglich mußte man sich mit ihr nur beim Betriebssystembau und in der Prozeßdatenverarbeitung beschäftigen. Heute ist sie aufgrund neuartiger Rechnerarchitekturen und wegen der Verwendung von Rechnernetzen in der Telekommunikation, in der Produktionstechnik und in der Büroautomation für viele andere Gebiete unabdingbar geworden. Ausgehend von der sequentiellen Programmierung stellt dieses Buch die grundlegenden Konzepte, Methoden und Techniken der Programmierung nebenläufiger, verteilter und echtzeitabhängiger Systeme im Zusammenhang dar. Die Verwaltung und Synchronisation nebenläufiger Prozesse sowie die prozeßübergreifende Kommunikation, z.B. mit Semaphoren, Monitoren, Nachrichten oder Rendezvous, stehen dabei im Mittelpunkt. Konfigurationsmechanismen und Protokolle machen die vorgestellten Verfahren auch für verteilte Systeme anwendbar, und die Berücksichtigung von Zeitschranken erlaubt ihren Einsatz in echtzeitabhängigen Systemen. Dieses Buch wendet sich gleichermaßen an Informatiker, Ingenieure und Naturwissenschaftler. Es soll sowohl Studierende als auch den in der Praxis Tätigen ein umfassendes Grundwissen vermitteln, das ihnen nicht nur das Verstehen und Anwenden der erforderlichen Mechanismen ermöglicht, sondern sie auch in die Lage versetzt, solche Mechanismen selbst zu implementieren.

Keywords

Automatisierung Automatisierungstechnik Betriebssysteme Echtzeitprogrammierung Kommunikation Nebenlaufigkeit Programmierung Prolog Rechnerarchitektur Verteilte Systeme

Authors and affiliations

  • Ralf Guido Herrtwich
    • 1
    • 2
  • Günter Hommel
    • 1
  1. 1.Fachbereich Informatik Fachgebiet Prozeßdatenverarbeitung und RobotikTechnische Universität BerlinBerlin 10Deutschland
  2. 2.International Computer Science InstituteBerkeleyUSA

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-97851-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-97852-4
  • Online ISBN 978-3-642-97851-7
  • Series Print ISSN 1431-8792
  • About this book