Advertisement

Arzneimittelforschung nach der Zulassung

Bestandsaufnahme und Perspektiven

  • N. Victor
  • H. Schäfer
  • H. Nowak
  • H. Bethge
  • L. von Ferber
  • R. Fimmers
  • H. Fink
  • G. Glaeske
  • J. Hasford
  • G. Kallischnigg
  • K. H. Kimbel
  • F.-J. Kretschmer
  • R. Lasek
  • H. Letzel
  • E. Weber

Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 73)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-VIII
  2. N. Victor, H. Schäfer, H. Nowak, H. Bethge, L. von Ferber, R. Fimmers et al.
    Pages 1-2
  3. N. Victor, H. Schäfer, H. Nowak, H. Bethge, L. von Ferber, R. Fimmers et al.
    Pages 3-9
  4. N. Victor, H. Schäfer, H. Nowak, H. Bethge, L. von Ferber, R. Fimmers et al.
    Pages 10-14
  5. N. Victor, H. Schäfer, H. Nowak, H. Bethge, L. von Ferber, R. Fimmers et al.
    Pages 15-17
  6. N. Victor, H. Schäfer, H. Nowak, H. Bethge, L. von Ferber, R. Fimmers et al.
    Pages 18-75
  7. N. Victor, H. Schäfer, H. Nowak, H. Bethge, L. von Ferber, R. Fimmers et al.
    Pages 76-86
  8. Back Matter
    Pages 87-95

About this book

Introduction

Die klinische Prüfung von Arzneimitteln vor der Zulassung hat einen hohen wissenschaftlichen Standard erreicht. Das vorliegende Buch macht deutlich, daß diese Forschungsphase aufgrund der zeitlichen Limitierung dennoch keine abschließenden Ergebnisse hinsichtlich Wirksamkeit und Sicherheit eines Arzneimittels liefern kann. Eine kontinuierliche begleitende Forschung auch nach der Zulassung eines Arzneimittels ist daher unabdingbar und liegt gleichermaßen im Interesse von Patienten, Ärzten und Arzneimittelherstellern. In umfassender und systematischer Weise wird die Vielfalt der Fragestellungen einer Arzneimittelforschung nach der Zulassung herausgearbeitet und deutlich gemacht, daß nur eine erhebliche Ausweitung des Methodenspektrums über die bekannten Methoden hinaus diesen Anforderungen gerecht werden kann. Das Buch bietet eine systematische Beschreibung der wichtigsten methodischen Instrumente, wobei besonders ausführlich die Studienform und Methoden der sog. Pharmakoepidemiologie behandelt werden, für die bisher keine Verfahrensrichtlinien und Qualitätsnormen existierten. Zahlreiche Wissenschaftler und Experten aus den Bereichen Biometrie, Pharmakologie und Innere Medizin haben zu diesem Buch beigetragen. Es ist die bisher einzige so umfassende und systematische Darstellung des Themas "Arzneimittelforschung nach der Zulassung" in der deutschsprachigen Fachliteratur. Die Realisierung des aufgezeigten Forschungsbedarfs nach der Zulassung eines Arzneimittels bei Arzneimittelherstellern, der Ärzteschaft, Behörden und Forschungseinrichtungen und der sachgerechte Einsatz des in diesem Buch beschriebenen Methodenrepertoires kann einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Arzneimittelsicherheit leisten.

Keywords

Arzneimittel Arzneimittelforschung Arzneimittelprüfung Arzneimittelsicherheit Pharmakoepidemiologie Pharmakologie Phase IV der klinischen Arzneimittelprüfung

Authors and affiliations

  • N. Victor
    • 1
  • H. Schäfer
    • 1
  • H. Nowak
    • 2
  • H. Bethge
  • L. von Ferber
  • R. Fimmers
  • H. Fink
  • G. Glaeske
  • J. Hasford
  • G. Kallischnigg
  • K. H. Kimbel
  • F.-J. Kretschmer
  • R. Lasek
  • H. Letzel
  • E. Weber
  1. 1.Institut für Medizinische Biometrie und InformatikUniversität HeidelbergHeidelbergDeutschland
  2. 2.Abteilung BiometrieASTA Pharma AGFrankfurtDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-95655-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-53798-4
  • Online ISBN 978-3-642-95655-3
  • Series Print ISSN 0342-4103
  • Buy this book on publisher's site