Advertisement

Prostacyclin und Hypertonie

  • Gerd Bönner
  • K. H. Rahn

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Gerd Bönner, K. H. Rahn
    Pages 1-2
  3. Gerd Bönner, K. H. Rahn
    Pages 3-17
  4. Gerd Bönner, K. H. Rahn
    Pages 18-38
  5. Gerd Bönner, K. H. Rahn
    Pages 39-67
  6. Back Matter
    Pages 68-90

About this book

Introduction

Seit Jahren wird in der Literatur eine Beteiligung der Prostaglandine an der Blutdruckregulation diskutiert. Dabei kommt dem vaskulären Prostacyclin eine besondere Bedeutung zu. Das vorliegende Buch beschreibt die physiologischen Funktionen des Prostacyclins sowie seine Beziehungen zu anderen vasoaktiven Hormonsystemen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die mögliche Beteiligung des Prostacyclins an der Blutdruckregulation gerichtet. Seine Bedeutung für die Pathogenese der arteriellen Hypertonie wird diskutiert.

Keywords

Eicosanoid Hypertonie Pharmakologie Prostacyclin Prostaglandin vasoaktive Hormone

Authors and affiliations

  • Gerd Bönner
    • 1
  • K. H. Rahn
    • 2
  1. 1.Städtische Krankenanstalten MerheimMedizinische Universitätsklinik IIKöln 91Bundesrepublik Deutschland
  2. 2.Medizinische PoliklinikUniversität MünsterMünsterBundesrepublik Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-93434-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-51333-9
  • Online ISBN 978-3-642-93434-6
  • Buy this book on publisher's site