Advertisement

Auge — Brille — Auto

Besser sehen — Sicher fahren

  • Werner D. Bockelmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Das Auge

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Werner D. Bockelmann
      Pages 3-26
    3. Werner D. Bockelmann
      Pages 27-34
    4. Werner D. Bockelmann
      Pages 35-42
    5. Werner D. Bockelmann
      Pages 43-52
    6. Werner D. Bockelmann
      Pages 53-63
    7. Werner D. Bockelmann
      Pages 64-71
    8. Werner D. Bockelmann
      Pages 72-82
    9. Werner D. Bockelmann
      Pages 83-89
    10. Werner D. Bockelmann
      Pages 90-100
    11. Werner D. Bockelmann
      Pages 101-107
  3. Die Brille

    1. Front Matter
      Pages 109-109
    2. Werner D. Bockelmann
      Pages 111-116
    3. Werner D. Bockelmann
      Pages 117-123
    4. Werner D. Bockelmann
      Pages 124-126
    5. Werner D. Bockelmann
      Pages 127-131
    6. Werner D. Bockelmann
      Pages 132-136
    7. Werner D. Bockelmann
      Pages 137-144
    8. Werner D. Bockelmann
      Pages 145-159
    9. Werner D. Bockelmann
      Pages 160-165
    10. Werner D. Bockelmann
      Pages 166-172
    11. Werner D. Bockelmann
      Pages 173-182
    12. Werner D. Bockelmann
      Pages 183-194
    13. Werner D. Bockelmann
      Pages 195-198
    14. Werner D. Bockelmann
      Pages 199-203
    15. Werner D. Bockelmann
      Pages 204-207
    16. Werner D. Bockelmann
      Pages 208-221
    17. Werner D. Bockelmann
      Pages 222-228
    18. Werner D. Bockelmann
      Pages 229-231
    19. Werner D. Bockelmann
      Pages 232-243
    20. Werner D. Bockelmann
      Pages 244-251
    21. Werner D. Bockelmann
      Pages 252-268
    22. Werner D. Bockelmann
      Pages 269-273
    23. Werner D. Bockelmann
      Pages 274-276
  4. Das Auto

    1. Front Matter
      Pages 277-277
    2. Werner D. Bockelmann
      Pages 279-284
    3. Werner D. Bockelmann
      Pages 285-288
    4. Werner D. Bockelmann
      Pages 289-298
    5. Werner D. Bockelmann
      Pages 299-307
    6. Werner D. Bockelmann
      Pages 325-329
    7. Werner D. Bockelmann
      Pages 330-335
    8. Werner D. Bockelmann
      Pages 336-338
    9. Werner D. Bockelmann
      Pages 339-344
    10. Werner D. Bockelmann
      Pages 345-347
    11. Werner D. Bockelmann
      Pages 348-349
    12. Werner D. Bockelmann
      Pages 350-359
    13. Werner D. Bockelmann
      Pages 360-365
    14. Werner D. Bockelmann
      Pages 366-372

About this book

Introduction

"Sehen Sie mall" - So könnte jeder Satz beginnen, wenn ich als Rallyefahrer Ihnen et­ was von Fahrtechnik erklären möchte. Tatsächlich ist gutes Sehen die weitaus wichtigste Voraussetzung, um wirklich gut fahren zu können. Dies gilt für Rallyes in den Staubfah­ nen Afrikas ebenso wie beim Sporteinsatz im Nebel englischer Wälder oder bei einer Monte Carlo in der "Nacht der langen Messer", hinter hunderten von Watt Halogen. Exakt das Gleiche gilt für den Alltagsverkehr, wo der Fahrer praktisch alle verkehrs­ wichtigen Informationen über die Augen aufnimmt. Deshalb sollte er dieses kostbarste Organ regelmäßig einer "Inspektion" unterziehen und Sehfehler durch Brille oder Kon­ taktlinsen korrigieren lassen. Das schreibt schon die Vernunft vor. Leider gibt es aber trotz ständiger Aufklärung noch zu viele Unvernünftige, die mit schlechtem Sehvermö­ gen am Lenkrad kurbeln und sich und andere dadurch gefährden. Dies sollte besser werden! Das nun schon in zweiter Auflage vorliegende Buch eines bekannten Augenarztes, der die Grenzen menschlicher Leistungsfähigkeit bei zahlreichen Langstrecken-Rallyes selbst erlebt hat, zudem über besondere Kenntnisse der Augenoptik und Fahrzeugtech­ nik verfügt, kann Ihnen wertvolle Hinweise zu mehr Sicherheit am Lenkrad geben. Um einer Gefahr zu begegnen, muß man sie zunächst einmal erkennen können - und hierzu sollte man möglichst gut sehen! Denn - sehen Sie mal - nur mit scharfen Augen können Sie die täglichen Sonderprüfungen im Straßenverkehr ohne Ausfall durchstehen. Sieger wird hier der verkehrssichere und unfallfreie Fahrer sein, nicht der schnellste. So wün­ sche ich Ihnen - und dem Buch - viel Erfolg.

Keywords

Angst Aufklärung Auge Brille Egel Gen Leistungsfähigkeit Organ Sehen Staub Technik Unfall

Authors and affiliations

  • Werner D. Bockelmann
    • 1
  1. 1.Frankfurt a. M. 50Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-93316-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-93317-2
  • Online ISBN 978-3-642-93316-5
  • Buy this book on publisher's site