Advertisement

Lungenemphysem

Morphologie, Pathogenese und Funktionelle Bedeutung

  • Wolfgang Hartung

Part of the Pathologie und Klinik in Einzeldarstellungen book series (PATHOLOGIEKE, volume 14)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-VIII
  2. Wolfgang Hartung
    Pages 1-2
  3. Wolfgang Hartung
    Pages 9-41
  4. Wolfgang Hartung
    Pages 41-123
  5. Wolfgang Hartung
    Pages 157-160
  6. Back Matter
    Pages 160-202

About this book

Introduction

Lungenemphysem ist ein häufiger pathologisch-anatomischer Be­ fund. Es wird bei subtiler morphologischer Untersuchungstechnik bei etwa zwei Dritteln aller Obduzierten jenseits des 16. Lebensjahres diagnostiziert. Es tritt dabei in sehr unterschiedlicher Form und in wechselnder Ausdehnung über die Lungen auf. Seiner funktionellen Bedeutung nach kann es völlig belangloser Nebenbefund sein oder aber die Hauptkrankheit, die den Tod an kardio-respiratorischer Insuffizienz zur Folge hatte. In der diffusen Form des atrophischen Emphysems ist es eine nahezu konstante, nicht sicher als krankhaft zu wertende Erschei­ nung des höheren und hohen Lebensalters. In anderen Fällen wiederum tritt es als funktionell bedeutsame Komplikation zu anderweitigen Lungenerkrankungen. Angesichts dieser Vielzahl von Erscheinungsformen und des Wechsels in der funktionellen Bedeutung ist eine scharfe Gliederung unerläßlich. Das hat sich insbesondere bei der Diskussion mit der Klinik gezeigt, die mit Hilfe der ihr heute zur Verfügung stehenden modernen Methoden der Lungenfunktionsprüfung zu einer weitgehend funktionellen Interpreta­ tion des Emphysems gekommen ist und in manchen Punkten einer Rück­ besinnung auf das morphologische Substrat bedarf, sofern sie nicht nur noch bestimmte, gewöhnlich mit Emphysem verbundene Störungs­ formen diagnostizieren will. Auf der anderen Seite haben die manchen klinischen Tests ähnlichen neu entwickelten Untersuchungsmethoden der pathologischen Anatomie die postmortale Analyse der Funktions­ störungen in ihrer Strukturgebundenheit gefördert und damit die kli­ nische und pathophysiologische Problematik auch dem Pathologen nahe­ gebracht.

Keywords

Anatomie Klassifikation Klinik Krankheiten Pathogenese Technik Untersuchung

Editors and affiliations

  • Wolfgang Hartung
    • 1
  1. 1.Pathologischen InstitutUniversität Münster I. W.Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-87381-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-87382-9
  • Online ISBN 978-3-642-87381-2
  • Buy this book on publisher's site