Advertisement

Handbuch der Ökonometrie

  • Gerhard Tintner

Part of the Enzyklopädie der Rechts- und Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages II-XI
  2. Einführung in die Ökonometrie und ökonometrische Modelle

    1. Gerhard Tintner
      Pages 1-63
    2. Gerhard Tintner
      Pages 63-165
  3. Mathematische Hilfsmittel und Rechenmethoden

    1. Gerhard Tintner
      Pages 166-177
    2. Gerhard Tintner
      Pages 177-204
  4. Statistische Behandlung ökonometrischer Gleichungssysteme

    1. Gerhard Tintner
      Pages 205-225
    2. Gerhard Tintner
      Pages 225-271
    3. Gerhard Tintner
      Pages 272-312
  5. Back Matter
    Pages 313-328

About this book

Introduction

Dieses Buch richtet sich an Volkswirte, Betriebswirte und Wirt­ schaftsstatistiker. Es versucht, einige der wichtigsten Probleme der mo­ dernen Ökonometrie darzustellen, durch Beispiele zu illustrieren und es dem Leser zu ermöglichen, auch selbst ökonometrische Untersuchungen durchzuführen. Da in deutscher Sprache bereits zur mathematischen 1 Problematik der Ökonometrie das Buch von WINKLER , zur Darstellung wirtschaftspolitischer Aspekte der Ökonometrie die Übersetzung des 2 Buches von TINBERGEN und zur Erläuterung gewisser wirtschaftsstati­ 3 stischer Aspekte das Buch von SAGOROFF vorliegen, konzentrieren wir uns auf die statistische Problematik. Es kann natürlich nicht die Aufgabe dieses Buches sein, eine voll­ ständige Darstellung der modernen mathematischen Statistik zu geben. 4 Dafür können wir jetzt auf zwei ausgezeichnete Bücher verweisen • Hier greifen wir nur eine Reihe von Methoden heraus, die sich in der Ökono­ metrie bewährt haben. Es ist durchaus möglich, daß die spätere Ent­ wicklung bessere Methoden hervorbringen wird. Der erste Teil behandelt einige grundsätzliche methodologische Probleme der Ökonometrie und befaßt sich vor allem mit der Beschrei­ bung der Modelle. Er sollte auch Nationalökonomen und Betriebswirt­ geringen mathematischen und statistischen Kenntnissen schaftlern mit zugänglich sein. Der zweite Teil bringt eine kurze Einführung in die Matrizenrechnung und die numerischen Rechenmethoden, welche es dem Ökonometriker ermöglichen sollen, die notwendigen Rechenarbeiten auch wirklich durch­ zuführen.

Keywords

Ökonometrie Ökonomen Ökonometrik Statistik Wirtschaft

Authors and affiliations

  • Gerhard Tintner
    • 1
  1. 1.Iowa State UniversityAmesUSA

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-86966-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-86967-9
  • Online ISBN 978-3-642-86966-2
  • Buy this book on publisher's site