Advertisement

Erdöl

Naturgeschichte eines Rohstoffes

  • K. Krejci-Graf

Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 28)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-ix
  2. K. Krejci-Graf
    Pages 1-3
  3. K. Krejci-Graf
    Pages 3-13
  4. K. Krejci-Graf
    Pages 158-158
  5. K. Krejci-Graf
    Pages 159-160
  6. K. Krejci-Graf
    Pages 160-162
  7. Back Matter
    Pages 162-165

About this book

Introduction

Erdöl ist eines der wichtigsten Massengüter. Im Jahre 1954 betrug die Weltförderung von Erdöl rund 680754000 t. Davon entfielen auf die Vereinigten Staaten 3 I I 800000 t, auf Deutsch­ land 2690000 t. Die Energie-Erzeugung der Welt beruht zu 45 % auf Kohle, zu 35% auf Erdöl, zu 13,4 % auf Erdgas, zu 6 % auf Hydro­ Elektrizität. 60 Millionen Kraftfahrzeuge, die ganze Luftfahrt, mehr als die Hälfte aller Schiffe u. a. m. hängen von Brennstoffen und Treib­ stoffen ab, die aus Erdöl oder Erdgas erzeugt werden. An der Spitze der erdölfördernden Staaten stehen die Ver­ einigten Staaten von Amerika mit 46 %. Ungeheuere Vorräte an Erdöl finden sich im Mittleren Osten. Der ferne Osten, Australien und Mrika fördern nur sehr geringe Mengen in randlich gelegenen Gebieten. Die ungleiche Verteilung des Erdöls hat ihren Grund in der Entstehung des Erdöls in Gesteinen, die sich nur unter beson­ deren Bedingungen bilden. Wer annehmen will, daß sich Erdöl unter allen Bedingungen bilden kann, wird erklären müssen, warum es so vielen Gebieten fehlt. Die Erdölsuche schreitet in immer entlegenere Gegenden und in immer größere Tiefen fort; sie wird immer teurer. Jedes Hilfs­ mittel, das erlaubt, unnütze Bohrungen zu vermeiden, muß da willkommen sein. Jede entdeckte Beziehung zwischen Erdöl und Gestein kann zu neuen Funden führen. Ablagerungskunde und Geochemie lehren uns solche Beziehungen erkennen. Diese Spuren mit allen wissenschaftlichen Mitteln weiter zu verfolgen, kann für die Praxis von außerordentlicher Bedeutung werden.

Keywords

Chemie Erdöl Erdöllagerstätte Gas Gebirgsbildung Geochemie Geophysik Gestein Sediment Spalte Umwelt Wasser

Authors and affiliations

  • K. Krejci-Graf
    • 1
  1. 1.Geologisch-Palaeontologisches Institut der UniversitätFrankfurt/M.Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-86621-0
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1955
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-642-86622-7
  • Online ISBN 978-3-642-86621-0
  • Series Print ISSN 0083-5846
  • Buy this book on publisher's site