Der Dreher als Rechner

Wechselräder-, Kegel-, Schnittgeschwindigkeits- und Arbeitszeitberechnungen in einfacher und anschaulicher Darstellung zum Selbstunterricht und für die Praxis

  • H. Haake
  • O. Lattermann

Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 63)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages ii-3
  2. H. Haake, O. Lattermann
    Pages 3-21
  3. H. Haake, O. Lattermann
    Pages 21-43
  4. H. Haake, O. Lattermann
    Pages 43-49
  5. H. Haake, O. Lattermann
    Pages 49-62
  6. H. Haake, O. Lattermann
    Pages 62-68
  7. Back Matter
    Pages 69-69

About this book

Introduction

Auch der gut begabte gelernte Facharbeiter an Drehbank, Fräsmaschine, Bohr­ werk usw. kann aus technisch-wissenschaftlichen Büchern wie z. B. Werkstattbuch Heft 4 "MA YER, Wechselräderberechnung", Heft 6 "PocKRANDT, Teilkopfarbeiten", Heft 52 "HAPPACH, Technisches Rechnen" oder Heft 88 "KLEIN, Das Fräsen" ohne besondere Vorbereitung nur geringen praktischen Nutzen ziehen, weil ihm mathe­ matische Vorkenntnisse in der Schule leider nur wenig vermittelt worden sind. Viele Facharbeiter haben aber den Wunsch, sich weiter zu bilden, um die "Theorie ihrer eigenen Arbeit" verstehen zu können, einen Wunsch, den man als Ziel jeder Berufsausbildung anerkennen sollte. Nur dann kommt der Mensch wirklich vom "Bedienen" zum "Beherrschen" der Maschine. Dazu gehört aber die Fähigkeit, die wichtigsten Vorgänge der Maschine rechnerisch zu erfassen, und zur Entwick­ lung dieser Fähigkeit will das vorliegende Buch, von den Arbeiten an der Drehbank ausgehend, dem Praktiker helfen. Vielleicht wird es auch weiter Werkmeistern, Praktikanten, Kalkulatoren und Handwerkern ein treuer Begleiter in ihrer Praxis sein können, nachdem es sich schon in den ersten vier Auflagen zahlreiche Freunde 1 erworben hat . In der neuen Auflage wurde sein Grundcharakter beibehalten, es mußte aber berücksichtigt werden, daß die Wechselräderberechnung für den Dreher in erster Linie nur noch bei der Ausbildung Bedeutung hat, während das Berechnen von Kegeln und Geschwindigkeiten und das Lesen von Geschwindigkeitsdiagram­ men heute mehr im Vordergrunde stehen. Die hierzu noch fehlenden rechnerischen Grundlagen wurden daher neu aufgenommen.

Keywords

Arbeit Forschung Fräsen Handwerk Maschine Praxis Werkstatt

Authors and affiliations

  • H. Haake
    • 1
  • O. Lattermann
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-86124-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1957
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-02230-5
  • Online ISBN 978-3-642-86124-6
  • Series Print ISSN 0083-8055
  • About this book