Tumorlokalisationsschlüssel

International Classification of Diseases for Oncology ICD-O, 2.Auflage, Topographischer Teil

  • Gustav Wagner

Part of the Tumordokumentation in Klinik und Praxis book series (TUMORDOKUMENTA.)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Gustav Wagner
    Pages 1-12
  3. Gustav Wagner
    Pages 13-89
  4. Back Matter
    Pages 91-125

About this book

Introduction

Der erstmalig 1974 erschienene Tumorlokalisationsschlüssel - die deutschsprachige Fassung des Topographieteils der ICD-O - hat sich als Kodierungsrichtlinie bei der Dokumentation maligner Tumoren bewährt. Die in der zweiten Auflage der ICD-O (1990) gegenüber der ersten Auflage teilweise veränderten Lokalisationsangaben und grundlegend geänderten Notationen machten 1991 eine vierte Auflage des Tumorlokalisationsschlüssels erforderlich, die unerwartet schnell vergriffen war. Die jetzt vorgelegte, bis auf einige erforderliche Korrekturen im wesentlichen unveränderte fünfte Auflage trägt der anhaltenden Nachfrage Rechnung. Im Rahmen der Bemühungen der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren (ADT) um eine einheitliche und vergleichbare Datenerfassung bei möglichst vielen Tumorpatienten gibt der Tumorlokalisationsschlüssel eine unverzichtbare Hilfestellung für den behandelnden Arzt.

Keywords

Codierung Datenerfassung Klassifikation Lokalisation Onkologie Tumordokumentation Tumorklassifikation Tumorlokalisation Tumorpatient

Editors and affiliations

  • Gustav Wagner
    • 1
  1. 1.Institut für Epidemiologie und Biometrie Deutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-84974-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-56821-6
  • Online ISBN 978-3-642-84974-9
  • Series Print ISSN 1431-9896
  • About this book