Advertisement

Anwenderorientierte Dezentralisierung von PPS-Systemen

  • Götz-Andreas Kemmner

Part of the Forschung für die Praxis book series (FIR, volume 39)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-2
  2. Götz-Andreas Kemmner
    Pages 3-7
  3. Götz-Andreas Kemmner
    Pages 8-25
  4. Götz-Andreas Kemmner
    Pages 157-160
  5. Götz-Andreas Kemmner
    Pages 161-175
  6. Götz-Andreas Kemmner
    Pages 176-205
  7. Back Matter
    Pages 208-211

About this book

Introduction

0 d EDV-Systeme zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS-Systeme) stellen heute ein unabdingbares Hilfsmittel zur organisatorischen Rationalisierung dar. Zentral organisierte PPS-Systeme sind inzwischen an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gestoßen. Dezentrale, auf mehrere Subsysteme verteilte PPS-Systeme können auch den zukünftigen Anforderungen der Praxis gerecht werden. Bisherige Verfahren zur Konzipierung dezentraler PPS-Systeme richten sich primär nach den Belangen der EDV-Technologie. Sie vernachlässigen damit die organisatorischen Anforderungen des Unternehmens. Dieses Buch stellt zum ersten Mal ein Verfahren zur Dezentralisierung von PPS-Systemen vor, das sich an den Belangen der Anwender und der Ablauforganisation ausrichtet. Auch für die Dezentralisierung von EDV-Systemen allgemein ist die dargestellte Vorgehensweise von zukunftsweisender Bedeutung.

Keywords

Ablauforganisation Anforderungen Betriebsorganisation Dezentralisation Dezentralisierung EDV-Organisation PPS,Dezentrale Produktionsplanung

Authors and affiliations

  • Götz-Andreas Kemmner
    • 1
  1. 1.Forschungsinstitut für RationalisierungRheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule AachenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-84523-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-54117-2
  • Online ISBN 978-3-642-84523-9
  • Buy this book on publisher's site