Inkonsistenzen in deduktiven Datenbanken

Diagnose und Reparatur

  • Guido Moerkotte

Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 248)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Guido Moerkotte
    Pages 1-5
  3. Guido Moerkotte
    Pages 7-15
  4. Guido Moerkotte
    Pages 17-46
  5. Guido Moerkotte
    Pages 47-102
  6. Guido Moerkotte
    Pages 103-110
  7. Guido Moerkotte
    Pages 111-124
  8. Guido Moerkotte
    Pages 125-133
  9. Back Matter
    Pages 135-141

About this book

Introduction

Eine Datenbasis wird konsistent genannt, wenn sie ein wahrheitsgemäßes Modell der gegebenen Miniwelt darstellt. Mit der Ausnahme von Prozeßdatenbanken, die ihre Eingabe über Sensoren erhalten, werden die Daten im Normalfall durch menschliche Benutzer eingegeben. Es ist daher notwendig, einen schwächeren Begriff der Konsistenz einzuführen. Die in der gegebenen Miniwelt beobachteten Gesetzmäßigkeiten werden mittels Konsistenzbedingungen - im allgemeinen geschlossene prädikatenlogische Formeln - modelliert. Eine Datenbasis wird dann als konsistent bezeichnet, wenn die Konsistenzbedingungen erfüllt sind. Die klassische Reaktion auf das Auftreten einer Inkonsistenz, das Rücksetzen der Transaktion, ist keine zufriedenstellende Lösung. Das Buch unterbreitet deshalb einen Vorschlag, wie der Benutzer mit detaillierter Information über die Konsistenzverletzung versorgt werden kann. Hierzu werden neben dem eigentlichen Konsistenztest weitere Komponenten vorgestellt, die eine eingehende Analyse der Inkonsistenz erlauben. Das Ergebnis der Analyse wird dann weiter dazu benutzt, automatische Konsistenzreparaturen zu generieren. Neben den hierzu erforderlichen theoretischen Grundlagen wird eine prototypische Implementierung beschrieben.

Keywords

Datenbank Datenbank-Management Deduktive Datenbanken Konsistenz Leistung Logisches Programmieren Transaktion

Authors and affiliations

  • Guido Moerkotte
    • 1
  1. 1.Universität KarlsruheKarlsruhe 1Germany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-642-84278-8
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-53077-0
  • Online ISBN 978-3-642-84278-8
  • Series Print ISSN 0343-3005
  • About this book